Modal 3 Logistik: Erste Containerlinie ab Rotterdam

Ab sofort bietet die Modal 3 Logistik GmbH (Hamburg) zweimal wöchentlich eine direkte Containerzugverbindung von Rotterdam nach Magdeburg an. Es ist der erste direkte Bahnservice des deutschen Logistikunternehmens ab Rotterdam.

„Die kurze Transitzeit von 24 Stunden trägt dazu bei, dass bereits heute eine große Nachfrage aus dem Bereich Fast Moving, aber auch aus der Automobil- und Technologiebranche besteht. Das hat auch damit zu tun, dass es gute Anschlüsse zum Beispiel nach Berlin und Leipzig gibt“, erklärt Mats Lüer, Geschäftsführer von Modal 3 Logistik.

Der Containerzug verlässt Rotterdam sonntags und mittwochs und erreicht Magdeburg montags bzw. donnerstags. In Rotterdam können alle Containerterminals auf der Maasvlakte bedient werden. Sowohl in Magdeburg als auch in Rotterdam werden auch Transporte auf der ersten und letzten Meile angeboten, unter anderem durch den eigenen Transportdienst von Modal 3 in Deutschland.

Bahnbetreiber ist Raillogix, das die hauseigene Güterbahn Rail Force One und die Waggons von Railrelease einsetzt. Alle diese Unternehmen sind Teil der Rail Innovators Group, einem Projektpartner.

„Wir gehen davon aus, dass der Fahrplan in den nächsten Monaten auf drei Hin- und Rückfahrten pro Woche ausgeweitet wird“, sagt Mats Lüer. „Viele Kunden schätzen die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit des Schienenverkehrs. Aber auch die Tatsache, dass der Bahnservice auf diesen langen Strecken deutlich nachhaltiger ist als der Straßentransport, spielt eine immer größere Rolle.“

www.modal3.de; www.portofrotterdam.com

Quelle: OEVZ

Schreibe einen Kommentar

Translate »