Movu orchestriert auf der LogiMAT 2024 ein dynamisches Ensemble der Lagerautomation

stow Group, einer der weltweiten Marktführer in der Entwicklung, Herstellung und Implementierung von hoch entwickelten Lagerlösungen und automatischen Lagersystemen rückt auf der LogiMAT 2024 seine neue Marke Movu Robotics ins Rampenlicht.

Am Stand 3B67 (in Halle 3) präsentiert Movu eine dynamische Technologiepräsentation seiner hochmodernen Robotik-Subsysteme. Dieses Ensemble nahtlos integrierter Lösungen wird zeigen, wie Automatisierung und Robotik nicht nur zugänglich, sondern in allen Arten von Lagern möglich sind.

Zum ersten Mal überhaupt bietet Movu auf der LogiMAT einen durchgängigen Materialfluss live und präsentiert, wie die automatisierten Subsysteme von Movu als integrierte End-to-End Lösung zusammenarbeiten können.

Der Ablauf beginnt mit dem Movu escala, eine Shuttle Lösung, die eine dichte automatisierte Lagerung und Bereitstellung von Behältern ermöglicht. Shuttles bewegen Behälter in allen drei Dimensionen innerhalb vom escala, wobei jeder Punkt durch eine ausgeklügelte Schienenstrecke verbunden ist. Die Roboter bewegen sich entlang der Schienen zweidimensional durch eine Ebene der Anlage und können sich über Rampen zwischen den Ebenen bewegen – ähnlich wie ein Auto, das zur nächsten Ebene eines Parkhauses fährt. Dadurch entfällt der Bedarf an wartungsintensiven Förderbändern, Aufzügen, Zugang zu Servicegängen und Sequenzern.

Die Behälter werden automatisch aus dem Inneren des escala an einen Ware-zur-Person-Arbeitsplatz geliefert, wo der neue, nahtlos integrierte Movu eligo Kommissionierarmroboter automatisch Stück für Stück aus einem Behälter kommissioniert, um einzelne Artikel in gemischte SKU-Behälter auf einer Palette zu platzieren. Diese sind auf einem Movu ifollow AMR (Autonomous Mobile Robot) positioniert.

Durch die Kombination fortschrittlicher Software mit intelligenten Greifern und maschinellem Lernen gewährleistet Movu eligo, das neueste Mitglied der Movu-Produktfamilie, einen leistungsstarken und zuverlässigen Durchsatz. Die intelligenten Greifer gewährleisten eine Genauigkeit von mehr als 99 % und reduzieren die Anzahl der manuellen „Berührungen“, die für die Auftragsabwicklung oder den Nachschub erforderlich sind. Mit einer Leistung von 600 Picks pro Stunde kann eligo je nach konkreter Implementierung Waren bis zu 2 kg und mit Abmessungen von mindestens 1 cm bis maximal 30 cm kommissionieren. Die völlige Produktunabhängigkeit gibt dem Unternehmen die Flexibilität mit wechselnden Produktmischungen umzugehen.

Wenn die Palette fertig ist, transportiert der ifollow AMR sie autonom zum Paletten-Shuttle-Subsystem Movu atlas. Das schlanke Design von ifollow ermöglicht es, dort Platz zu finden, wo andere mobile Roboter nicht hineinpassen, und sie können in Kühlhäusern bei Temperaturen bis zu -25 °C arbeiten und sich in einer Umgebung ohne Kondensation bewegen. Der mobile Roboter ermöglicht die Ausführung vielfältiger Aufgaben autonom und kann auch optional kollaborative Kommissioniervorgänge gemeinsam mit einem Kommissionierer unterstützen.

Die auf dem ifollow beförderte Palette wird im hoch-effizienten Paletten-Shuttle-Subsystem Movu atlas empfangen, das auf einem Stauregal basiert. Dabei transportiert ein atlas-Shuttle, ein autarker Palettenträger, diese zu einem Lagerort. Das Movu atlas-Subsystem bietet ein automatisiertes Lager- und Bereitstellungssystem (AS/RS) mit hoher Dichte und mehreren Palettenpositionen, das auch in Kühlhäusern eingesetzt werden kann. Da keine Gabelstaplergänge erforderlich sind, wird die Lagerkapazität maximiert und die manuelle Handhabung wird ersetzt, was zu einer Reduzierung sowohl des Personalrisikos als auch der Fehler bei der Kommissionierung führt.

Besucher können bei Movu auf der LogiMAT sehen, wie die Movu-Software die Shuttles und mobilen Roboter koordiniert und überwacht und so einen reibungslosen Materialfluss mit Echtzeit-Sichtbarkeit des Systems gewährleistet.

Diese einzigartige Leistung zeigt, wie Movu über ein einzelnes Robotikprodukt hinausgeht und hochmoderne Subsysteme in einer Symphonie nahtlos integrierter Lösungen anbietet, was kein futuristisches Konzept, sondern eine praktische, zugängliche Realität ist. Das Ziel von Movu ist es, die Lagerhäuser der Welt durch einfachere Automatisierung zu modernisieren. Dies führt zu einer Öffnung von Automationslösungen für eine breitere Masse, so dass sicher gestellt wird, dass – unabhängig von seiner Größe, Form oder Nutzung – kein Lager zurückbleibt.

Stefan Pieters, CEO von Movu Robotics, kommentierte: „Wir sind stolz, zum ersten Mal einen integrierten End-to-End-Showcase mit allen Movu-Lösungen zu präsentieren. Nach unserer Markeneinführung im September letzten Jahres freuen wir uns auf der LogiMAT 2024 alle unsere Produkte an einem Ort live zu sehen. Besucher können unsere Interpretation von „Einfachere Automatisierung“ live erleben und erfahren, wie sie zur Effizienzsteigerung und Verbesserung der Rentabilität beiträgt. Unsere Experten werden auch vor Ort sein, um darüber zu sprechen, wie unsere Lösungen, die für Kunden in verschiedenen Branchen zu einer verbesserten Effizienz führen, Ihre Anforderungen erfüllen können.“

Über Movu Robotics

Movu Robotics, Teil der stow Group mit Hauptsitz in Belgien, ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Implementierung fortschrittlicher Lagerlösungen und automatisierter Lagersysteme. Gegründet auf der Leidenschaft für Innovation und dem Engagement, den Logistikmarkt zu revolutionieren, entwickelt sich Movu zu einem vertrauenswürdigen Automations- und Robotics Partner für Branchen auf der ganzen Welt, der es Endkunden und Integratoren ermöglicht, von einem nahtlosen und benutzerfreundlichen Plug-and-Play-Ökosystem für die Lagerautomatisierung zu profitieren, um Abläufe zu optimieren. Weitere Informationen: www.movu-robotics.com

Kontakt:
Movu NV
Thomas Meyer-Jander
CMO stow Group & Movu Robotics
Brandstraat 30, 9160 Lokeren, Belgium
Mail : thomas.meyer-jander@stow-group.com

Translate »