ÖAMTC: 315 Millionen Euro mehr an MöSt, NoVA und motorbezogener Versicherungssteuer im Jahr 2017

6. Februar 2018 10:35

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Im Jahr 2017 sind die Steuereinnahmen aus der gesamten Mineralölsteuer (MöSt), Normverbrauchsabgabe (NoVA) und motorbezogenen Versicherungssteuer auf 7,3 Milliarden Euro gestiegen. „Laut Finanzministerium flossen aus diesen Steuern gegenüber dem Vorjahr somit 315 Millionen Euro zusätzlich ins Bundesbudget“, so die Analyse von ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Nikola Junick. Rechnet man den Einnahmen aus dem Straßenverkehr noch Vignettenerlöse, Umsatzsteuern, Parkgebühren etc. hinzu, liefert dieser insgesamt etwa 13,5 Milliarden Euro an das Bundesbudget und die ASFINAG ab. Davon stammen etwa drei Viertel, also rund 10 Milliarden Euro, allein vom Pkw-Verkehr.

Steigerungsraten bei motorbezogener Versicherungssteuer und NoVA verdoppelt
Bei den Einnahmen aus der motorbezogenen Versicherungssteuer kam es von 2016 auf 2017 zu einer Steigerung von 6,2 Prozent, bei der NoVA sogar von 12,4 Prozent. Damit haben sich die Steigerungsraten innerhalb eines Jahres verdoppelt. Die Einnahmen aus der MöSt sind von 2016 auf 2017 um 2,9 Prozent gestiegen. Die ÖAMTC-Expertin hat Details zu den wichtigsten Kfz-Steuern 2017:

* Motorbezogene Versicherungssteuer (plus 140 Millionen Euro bzw. plus 6,2 Prozent Einnahmen): „Das Plus gegenüber dem Vorjahr erklärt sich zum einen durch den Anstieg im Pkw-Bestand um rund 1,6 Prozent. Zum anderen resultieren die zusätzlichen Einnahmen aus dem gesteigerten Interesse am mittleren PS-Segment zwischen 82 und 105 PS. Hier gab es nach einem Rückgang im Vorjahr wieder 9 Prozent mehr Neuzulassungen“, weiß ÖAMTC-Expertin Junick.

* NoVA (plus 52 Millionen Euro bzw. plus 12,4 Prozent Einnahmen): Die deutliche Zunahme bei den NoVA-Einnahmen lässt sich vorrangig auf die gestiegene Anzahl an Pkw-Neuzulassungen, laut Statistik Austria rund 7 Prozent mehr, zurückführen.

* MöSt (plus 124 Millionen Euro bzw. plus 2,9 Prozent Einnahmen): Die MöSt-Einnahmen sind an die in Österreich abgesetzte Kraftstoffmenge gekoppelt. Laut dem Fachverband der Mineralölindustrie blieb der Benzinverbrauch, trotz gestiegener Zahl an Benzinfahrzeugen, unverändert. Der Dieselverbrauch hingegen ist von 2016 auf 2017 um 3,4 Prozent angestiegen – damit wurde der Verbrauchsspitzenwert von 2016 nochmals übertroffen. „Generell sind Diesel-Pkw nur für rund ein Drittel des Gesamtverbrauchs an Diesel verantwortlich. Der überwiegende Teil wird von Nutzfahrzeugen verbraucht, und hier zur Hälfte vom sogenannten Tanktourismus“, hält die ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin fest.

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Mai 2018
MDMDFSS
« Apr  
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 3-2018 publizieren wir cross-medial zum 20. Juni 2018.

 

Kontakt: Markus Jaklitsch

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

SSI SCHÄFER

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren