Photovoltaik-Anlagen für den kompletten Logistikbestand

Garbe Industrial Real Estate GmbH, einer der führenden Spezialisten für Logistik-, Unternehmens- und Technologieimmobilien in Deutschland und Europa, wird in den nächsten Jahren den kompletten verwalteten Logistikimmobilienbestand mit Photovoltaik-Anlagen ausstatten. Hierfür hat das Unternehmen bereits 2020 die 100%ige Tochtergesellschaft Garbe Renewable Energy – Green GmbH (Garbe Green) gegründet.

Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH sagt: „Logistikimmobilien sind im Vergleich zu anderen Assetklassen mit ihren großen Dächern, schlichten Fassaden und Rangier- sowie Parkflächen prädestiniert, um PV-Anlagen zu installieren und Solarenergie zu gewinnen. Bei unseren Objekten sehen wir ein Potenzial von bis zu sechs Millionen Quadratmetern Fläche. Damit ließe sich zwischen 400 und 600 Megawatt PV-Leistung zur nachhaltigen Stromproduktion installieren.“

Garbe hat bereits rund 230.000 m² Dachflächen ausgestattet beziehungsweise in der Umsetzung, mit denen rund 25 Megawatt Sonnenstrom erzeugt werden können. „In diesem Jahr planen wir eine Zubauleistung von rund 50-70 Megawatt. Unsere Bestandsimmobilien werden nachgerüstet, bei den Neubauten sind PV-Anlagen bereits standardmäßig eingeplant“, erläutert Mathias Wasko, Geschäftsführer der Garbe Green.

Die Tochtergesellschaft fungiert als interner Dienstleister bei Garbe und ist verantwortlich für die Finanzierung, Planung, Umsetzung und Betrieb der PV-Anlagen. So werden beispielsweise die PV-Paneele von der Garbe Green direkt in China erworben.

www.garbe-industrial.de

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: