Post Loop gewinnt Nachhaltigkeitspreis Logistik

Auch in diesem Jahr hat die BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich ihren großen Nachhaltigkeitspreis Logistik verliehen. Den ersten Platz errang das Service Post Loop der Österreichischen Post. Post Loop bietet den Online-Händler einen Regelservice für wiederverwendbare Verpackungen, die gesammelt, inventarisiert und für bis zu 30 Versandzyklen aufbereitet werden können.

Mit Post Loop können Online-Shops ihre Produkte in wiederverwendbaren Verpackungen versenden. Die Empfänger entnehmen die Produkte, falten die Verpackungen zusammen und retournieren sie mühelos über Briefkästen, Post Partner, Postfilialen oder SB-Geräte.

Beim erweiterten Service – dem Post Loop Plus – übernimmt die Post das Sammeln der Verpackungen, die Inventarisierung und Aufbereitung für den nächsten Versand. Das Logistikunternehmen sieht darin die Antwort auf die rasant steigenden Paketmengen im Online-Handel. Honoriert wurde das Projekt vor allem für seinen großen ökologischen Nutzen.

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die uns wieder einmal bestätigt, dass wir mit Post Loop ein innovatives und zukunftsträchtiges Projekt gestartet haben, das ein immenses Potenzial hat, den E-Commerce umweltschonender zu machen. Wir setzen damit einen Meilenstein bei der Einsparung von Verpackungsabfall, CO2-Emissionen und Rohstoffen im E-Commerce“, erklärt Peter Umundum, Vorstandsdirektor für Paket & Logistik, Österreichische Post AG. Post Loop setzte sich gegen andere Projekte von Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung durch, welche den Grundsätzen der Nachhaltigkeit entsprechen. Die Vorhaben mussten in der Praxis umgesetzt sein und signifikante Resultate nachweisen können. Eine international hochkarätig besetzte Jury entschied über die Finalisten, die sich anschließend dem Publikumsvoting stellten.

www.post.at

Translate »