Post wächst in der Paketlogistik stärker als der Markt

Der aktuelle „Branchenradar“ der Branchenradar.com Marktanalyse GmbH bescheinigt der Österreichischen Post AG eine neuerliche Steigerung ihres Marktanteils im Paketbereich. Angeschoben von einem wachsenden Online-Markt und den Auswirkungen von Covid-19 erhöhte sich das Paketvolumen in Österreich im Jahr 2020 insgesamt um fast 17 Prozent.

Der Post gelang es erneut, deutlich rascher zu wachsen als der Markt. Insgesamt erhöhte sich in Österreich die Anzahl der transportierten Pakete gegenüber dem Vorjahr von 246 Mio. auf 287 Mio. Pakete – davon entfielen 166 Mio. Stück auf die Österreichische Post. Das ergibt 58 Prozent Marktanteil damit weiterhin klare Spitzenposition im Paketgeschäft.

Bei Paketen an Privatkunden (B2C und C2C) entwickelt sich die Post dynamischer denn je. Trotz starkem Wettbewerb konnte das Unternehmen den Marktanteil mit rund 71 Prozent wieder steigern und bleibt in diesem Segment die klare Nummer eins.

Bei Pakten zwischen Geschäftskunden (B2B) war 2020 ein leichter Rückgang am Paketmarkt zu verzeichnen. Grund dafür ist die schrumpfende Gesamtwirtschaft. Dieses Segment verzeichnet gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von rund drei Prozent. Die Post hält hier einen Marktanteil von knapp 31 Prozent.

www.post.at

Quelle: oevz.com

Translate »