RFID-Lösungen für die Papierindustrie

 
Sowohl die papiererzeugende als auch die papierverarbeitende Industrie sind als Segmente der Prozessindustrie durch hohe Anlagenintensität und hohe Prozessvolumina gekennzeichnet. 


Produktionsanlage – Papier 

Aufgrund dieser hohen Anlagenintensität sind Effizienz, Verfügbarkeit und Sicherheit wesentliche Anforderungen im Anlagen- und Instandhaltungsmanagement. Die Auszeichnung von unternehmerischen Gütern – wie z.B. Produktionsmaschinen und Ersatzteile – mit RFID-Transpondern ermöglicht neue Lösungen, die von einer effizienten Anlageninventarisierung über Ersatzteilverfolgung bis hin zum elektronischen Typenschild mit Wartungshistorie reichen. Die große Produktvielfalt und zugleich geringe Möglichkeit der optischen Unterscheidung erfordert eine eindeutige Produktkennzeichnung, welche durch die Beschaffenheit der Papierrollen erschwert wird. Zum einen ist die Kennzeichnung der Rollen auf der Außenseite oft nicht ausreichend, da nach Abrollen der ersten Papierlage bzw. Abnehmen des Emballagepapiers die Kennzeichnung nicht mehr gegeben ist. Zum anderen ist die Kennzeichnung auf der Innenseite des Produktträgers (Kernhülse) oft nicht praktikabel, da beispielsweise das Abscannen eines Barcodes im Kernring nicht möglich ist. 

Die Produktkennzeichnung mittels RFID Transponder in der Kernhülse eröffnet vielfältige Nutzenpotenziale:

» einfache und eindeutige Produktkennzeichnung
» darauf basierende Prozessautomatisierung
» automatische Lager- und Restmengenverwaltung sowie
» automatisierte Prozessstatusverfolgung

Darüber hinaus sind RFID-Lösungen im allgemeinen sehr kosteneffizient.  Sie erreichen teilweise ihren ROI in weniger als einem Jahr. Die Produktträger und damit die integrierten Transponder werden typischerweise in einem geschlossenen Kreislauf verwendet, wodurch die laufenden Systemkosten weiter reduziert werden können.
Als Teil der Trierenberg Gruppe, eines führenden Fein-Papier und High-Tech-Konzerns, verfügt TRICON neben der jahrelangen Erfahrung im Bereich der RFID-Technologie auch über fundiertes Know-how in der Papierindustrie. 

Falls Sie mehr zu diesem Thema erfahren wollen, besuchen Sie TRICON auf der FachPack entweder in Halle 4, Stand 309 oder am LogIDSquare, einer Sonderschau der Logintern, in Halle 7 Stand 248d.

TRICON Consulting/ Vorstellung
TRICON, eine oberösterreichische Firma, zählt zu den erfolgreichsten Unternehmen im Bereich der RFID-Technologie (=berührungslose Identifikation). TRICON hilft seit Jahren auch internationalen Unternehmen bei der Planung, Realisierung und Einführung von RFID. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein maßgeschneidertes Angebot: Beginnend bei der Konzeption und Implementierung von Gesamtlösungen, über die Entwicklung maßgeschneiderter elektronischer Komponenten bis hin zur Distribution von RFID-Komponenten aller nahmhaften Hersteller.
TRICON ist ein Unternehmen der Trierenberg Holding, einem der führenden Konzerne auf dem Gebiet Feinpapier und Hightech. Weltweit sind rund 1200 Mitarbeiter beschäftigt – knapp über 160 davon im Bereich Radiofrequenz-Identifikation (RFID).

Kontaktadresse:
TRICON Consulting GmbH & Co.KG.
Elisabeth Wimmer
Bahnhofstr. 21, 4050 Traun, Austria
Tel.: +43 7229 774 200
Fax: +43 7229 774 111
office@tricon-rfid.com

Translate »
error: