📣

NEWS: BREXIT

Bleiben Sie über unser Newsarchiv stehts umfassend informiert

NEWS: BLOCKCHAIN

Bleiben Sie über unser Newsarchiv stehts umfassend informiert

NEWS: LETZTE MEILE

Bleiben Sie über unser Newsarchiv stehts umfassend informiert

NEWS: CITY LOGISTIK

Bleiben Sie über unser Newsarchiv stehts umfassend informiert

NEWS: INDUSTRIE 4.0

Bleiben Sie über unser Newsarchiv stehts umfassend informiert

NEWS: Presseservice SHOP

Cross-mediales Informationsangebot

NEWS: Fachzeitschrift E-Paper

Bleiben Sie über unsere Fachzeitschrift stehts am Laufenden

Spritpreismonitor: Benzin und Diesel gleich teuer

12. November 2018 10:28

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Im Rahmen des Spritpreismonitors nahm die AK-Marktforschung Ende Oktober die Treibstoffpreise von 236 steirischen Tankstellen unter die Lupe: 1 Liter Eurosuper kostet derzeit im Durchschnitt 1,308 Euro und Diesel 1,303 Euro. Regional herrschen große Unterschiede.

Während Konsumentinnen und Konsumenten für Eurosuper in Voitsberg im Durchschnitt 1,243 Euro und in Graz mit 1,274 Euro eher niedrige Preise zahlen, müssen sie in den Bezirken Südoststeiermark mit 1,329 Euro und in Murau mit 1,381 Euro etwas tiefer ins Börserl greifen. Beim Diesel ist das Preisband mit 28,5 Prozent höher. „Interessant ist diesmal, dass die beiden Spritarten gleich teuer sind. Im Regelfall war in der Vergangenheit der Diesel billiger“, so AK-Marktforscherin Susanne Bauer.

Jahresvergleich.
Im Vergleich zu September 2017 sind die Preise in der Steiermark bei Eurosuper um 10,9 % und bei Diesel um 20,6 % gestiegen. Für einen 50-l-Eurosuper-Tank zahlt man derzeit durchschnittlich 65,40 Euro (September 2017: 59 Euro), für einen 50-l-Diesel-Tank 65,15 Euro (54 Euro).

Tipps.
Meiden sollten Konsumentinnen und Konsumenten auf jeden Fall die Autobahntankstellen, denn hier werden bei Eurosuper durchschnittlich um rund 18,9 Prozent und bei Diesel 16,3 Prozent höhere Preise verrechnet. Der Spritpreisrechner hilft, die günstigsten Tankstellen in der Umgebung zu finden, weiß Bauer, denn: „Allzu große Umwege zahlen sich meist nicht aus.“ Und wer am Vormittag tankt, spart rund 3 Cent pro Liter.

Rückfragen & Kontakt:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark
Marketing & Kommunikation
Hans-Resel-Gasse 8–14
8020 Graz

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

NEWSARCHIV

Archive

LogiMAT Messe 2019

LOGISTIK express Newsletter

NEWSLETTER ARCHIV bzw. jetzt anmelden und informiert bleiben.

Bestellen Sie Ihre Zeitschrift

Google Analytics Statistik

Generiert von GADWP 

INDEXZERTIFIKAT WF00LOGEXP

WKN:LS9HAQ  ISIN:DE000LS9HAQ6

Investieren und setzen Sie mit uns auf Trends und Märkte rund um die Welt der Logistik.

Search your favorite