Swissport erweitert Frachtaktivitäten am Flughafen Wien

Swissport hat einen Mietvertrag mit sieben Jahren Laufzeit für zwei Luftfrachthallen in der Nähe des Flughafen Wien unterzeichnet. Die zusammen rund 8.000 m² großen Gebäude im „SkyLog Park Vienna“ der Deutsche Logistik Holding in Fischamend ermöglichen dem Unternehmen den Ausbau der Frachtaktivitäten am Wiener Flughafen. 

Der Neubau bietet modernste Lager- und Büroflächen. Damit erhöht sich die Lagerkapazität um rund 50 Prozent, wodurch Swissport die Tätigkeit für Speditionen ausbauen kann. Es ist das zweite Großprojekt in Wien nach der Eröffnung eines Lagers mit direktem Rollfeldzugang Mitte 2019.

Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist für das vierte Quartal dieses Jahres geplant, zeitgleich wird der Betrieb aus dem 4.600 m² großen Cargo Nord Objekt 10 umziehen. Swissport wird dann zwei hochmoderne Anlagen am Flughafen Wien betreiben. Neben der vergrößerten Grundfläche und den operativen Vorteilen, die das neue Gebäude mit sich bringt, wird es auch eine gute Umweltbilanz aufweisen, indem es beispielsweise die nahezu vollelektrische Flotte von Bodendienstgeräten mit Energie aus eigenen Solarpanels versorgt.

„Trotz der anhaltenden Herausforderungen im weltweiten Luftverkehr hat sich das Luftfrachtaufkommen erholt und erreicht wieder das Niveau von 2019. Auch unser Geschäft in Wien hat sich positiv entwickelt. Wir sind stolz auf unser engagiertes Team dort und freuen uns, unser neues Lager ankündigen zu können“, so Henning Dieter, Leiter Swissport Cargo Services Deutschland & Österreich.

Swissport hat im November 2020 ein 17.000 m² großes Luftfrachtlager und Pharma Center am Frankfurter Flughafen eingeweiht. In Brüssel wurde ein neues Bürogebäude eröffnet und läuft derzeit eine komplette Sanierung des 25.000 m² großen Lagers mit 47 Lkw-Laderampen.

www.dlh-realestate.com; www.swissport.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: