TELEMATIC Erwartet die Erteilung eines Patents durch das EPA für kontaktloses Bezahlen im Öffentlichen Nahverkehr

Das Unternehmen TELEMATIC hat eine patentierte Technologie für kontaktlose Zahlungen im Beförderungswesen entwickelt, die es ermöglicht, Fahrkarten mit jedem Smartphone an der Zahlstelle am Eingang zu Bus oder U-Bahn zu bezahlen, während sich das Telefon in der Jackentasche oder einer mitgeführten Tasche des Fahrgasts befindet.

Die Technologie ist für den Piloteinsatz in einer realen Verkehrsumgebung mit allen Arten von öffentlichen Beförderungsmitteln in Städten einschließlich U-Bahnen bereit. Die synergetische Technologie ermöglicht Zahlungen auf Parkplätzen, in Autowaschanlagen, für Kraftstoff an Tankstellen, Fahren auf gebührenpflichtigen Straßen (Fahren durch eine Mautstelle mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h möglich), Zahlungen für die Einreise in bestimmte Länder, in Fast Food-Restaurants (McDonald’s, Pizza Hut, etc.), und die Kontrolle von Aufzügen in Hotels oder großen Wohnblöcken.

Das System wurde vom Europäischen Patentamt (EPA) professionell evaluiert, und das Patent wird voraussichtlich im August oder September dieses Jahres erteilt. TELEMATIC konzentriert sich auf neue Technologien und IT-Entwicklung im Beförderungssegment. Die Lösungen und Weiterentwicklungen des Unternehmens basieren auf Kenntnissen der Bank-, IT und Transportbranche. Zielsetzung ist, die beste Software-Funktionalität für SaaS (Software as Service) für Unternehmen bereitzustellen, die höchstmögliche Qualität für ihre Kunden bieten wollen.

Im Zuge der aktuellen COVID-19-Krise glaubt TELEMATIC, dass eine Verbreitung des Virus durch die Lesegeräte im Beförderungswesen erfolgen kann, in die die Passagiere ihre Zahlungskarten oder Mobiltelefone einführen. Das Unternehmen hofft, dass diese neue Technologie praktikabel ist und die Verbreitung von Viren weiter eindämmen kann.

Web: www.telematic.life

Rückfragen & Kontakt:
E-Mail: ma@telematic.life
Telefon: +420-601-373-900.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und werden alle Journalistenanfragen auf Englisch innerhalb von 7 Tagen beantworten.

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »