Terminal East-West Gate erhält Anschluss an das EGIM-Netz

Eurogate Rail Hungary Zrt. (ERH) hat am 1. Juni 2022 eine Kooperationsvereinbarung mit East-West Intermodal Logistics Ltd., dem Investor von East-West Gate (EWG)-Terminal, unterzeichnet. Ziel ist, das neue intelligente Eisenbahnlogistikterminal EWG in Fényeslitke an der ungarisch-ukrainischen Grenze eng in das Schienennetz der ERH-Mutterfirma Eurogate Intermodal (EGIM) einzubinden.

Damit bietet EGIM, ein in Hamburg ansässiger Anbieter von Kombiniertem Verkehr auf Schiene und Straße und Teil der Eurogate Gruppe, direkte Verbindungen zwischen wichtigen Zielen in Europa und dem EWG. Ab Fényeslitke bestehen darüber hinaus direkte Verbindungen gen Osten.

ERH bietet Kunden künftig nahtlose, durchgehende Ganzzugverbindungen von Zielen in Deutschland (Hamburg, Duisburg und München), Österreich (Wien), Ungarn (Budapest) und Rumänien (Arad) nach Fényeslitke an. Im Rahmen der Vereinbarung stehen darüber hinaus die Umschlag- und Lagerdienstleistungen der EWG zur Verfügung.

Zusätzlich zur Kooperation im Schienengüterverkehr umfasst die Vereinbarung den Transfer von technologischem Wissen. Als Investor in modernste Terminaltechnologie gewährt die EWG dem Partner Eurogate Einblicke in ihre Erfahrungen mit 5G-Netzwerken, ferngesteuertem Kranbetrieb, virtueller Simulation und anderen modernen Logistikbelangen.

Das hochmoderne EWG-Terminal befindet sich momentan in der abschließenden Testphase. Die Terminalkrane und -brücken sowie die Straßen- und Schienenzugangstore werden mit Hilfe von 5G-Technologie ferngesteuert. Darüber hinaus überwacht ein digitaler 3D-Zwilling des Terminals den Betrieb der Anlage in Echtzeit und alarmiert das Personal, wenn es Unregelmäßigkeiten feststellt.

Der Bau von East-West Gate (EWG) begann im Jänner 2021 auf einem 140 Hektar großen Gelände nahe der ungarisch-ukrainischen Grenze in Fényeslítke (Ungarn). Die mit einer privaten Investition von über 90 Mrd. HUF (230 Mio. Euro) errichtete Anlage liegt an der Schnittstelle von Normal- und Breitspurgleisen. Das Terminal wird über eine Umschlagskapazität von bis zu einer Million TEU pro Jahr verfügen und sowohl in Bezug auf Kapazität als auch Ausmaß das größte Terminal seiner Art in Europa sein.

Unter Berücksichtigung der Anforderungen des digitalen Zeitalters sowie der Klima- und Bahnstrategie der Europäischen Union hält das Terminal strenge Umweltstandards ein. Die Anlage wurde mit umweltfreundlicher Technologie gebaut, darunter eine leistungsstarke Solaranlage und ein Wärmepumpensystem. Außerdem werden auf dem Terminalgelände ausschließlich elektrische Terminalzugmaschinen und E-Fahrzeuge eingesetzt.

www.eastwestil.com; www.eurogate.eu

Quelle: oevz.com/bahn/

Translate »
error: