Tisa Spedition trauert um Firmengründer Günther Adami

Günther Adami war eine Unternehmerpersönlichkeit mit Humor und Elan. Er brachte sein speditionelles Fachwissen und Gespür mit, das gepaart mit seiner Liebe zum Menschen per se, die Tisa Spedition hat so erfolgreich werden lassen. „Auf ihn konnte man zählen, sein Wort war mehr wert als ein Vertrag. Viele seiner Geschäftspartner sind über die Jahre zu seinen Freunden geworden“, heißt es in einem Nachruf.

Geboren wurde Günther Adami am 20. April 1947 in Bregenz. In seiner Jugend entdeckte er die Leidenschaft zum Fußballspielen aber auch schon ganz früh zur Spedition. Während der Handelsschule arbeitete er in den Ferien und half Bahnwaggons auszuladen.

„Als ich damals auf den Kisten und Kartons die Namen der Häfen und Orte in fremden Ländern gelesen habe, war mein Interesse geweckt. Wenn ich damals gelesen habe „Beirut“, „Kobe“, „Yokohama“, „Port Said“, „Singapur“, war das erste, auf der Landkarte die Orte zu suchen“, erzählte Günther Adami anlässlich seines 70sten Geburtstages.

So begann er nach der Handelsschule eine Lehre bei der Firma Delacher, zunächst als Zolldeklarant am Stehpult, dann in der Exportabteilung und schließlich war er für die Nordverkehre verantwortlich. Viele Reisen nach Norwegen, Schweden, Belgien, Holland und Großbritannien haben seine Liebe zum Norden begründet. Oft erzählte er der Familien und Freunden von seinen Erlebnissen mit dem Postschiff durch die Schären vor Stockholm.

1970 heiratete Günther seine Frau Brigitte, mit der er im Mai 2020 Goldene Hochzeit feiern konnte. Diese große Liebe und Lebens-Symbiose gab ihm alle Kraft und Rückhalt, die er brauchte. 1973 kam die erste gemeinsame Tochter Michaela, 1978 die zweite Tochter Petra auf die Welt. Im gleichen Jahr konnte die Familie das selbst erbaute Eigenheim in Lauterach beziehen.Besonders wichtig waren Günther Adami seine Enkelkinder: Katharina (11), Emilia (7) und Constantin (6).

Die Tisa Speditions AG besteht in 2020 seit 30 Jahren. Günther und Brigitte Adami gründeten die Gesellschaft 1990 in St. Margrethen in der Schweiz und waren seither immer im Familienbetrieb tätig. Der Hauptsitz des mittelständischen Unternehmens befindet sich seit 2007 in Widnau in der Ostschweiz.

Aktuell betreibt der Transport- und Logistikdienstleister drei Niederlassungen mit insgesamt 20 Beschäftigen in Österreich. Diese befinden sich in Hohenems, Wolfurt und Wien. Insgesamt ist die Spedition an zehn Standorten in der Schweiz, in Österreich und Deutschland mit eigenen Büros präsent. Die fast 100 Mitarbeitenden haben 2019 umgerechnet rund 33 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet.

www.tisa.ch

Quelle: oevz.com

Translate »