JCL Gruppe bekommt eine „Best Practice“ Struktur

Um sich in Zukunft schnell und flexibel an neue Rahmenbedingungen anpassen zu können, hat die JCL Gruppe hat ihre Organisationsstruktur verändert. An die Stelle der ehemaligen Matrix-Struktur ist eine produktbezogene Organisation getreten. Ein neues Führungs-Quartett soll den mittelständischen Logistikdienstleister weiter in der Erfolgsspur halten.

Unter enger Einbindung des Verwaltungsratspräsidenten ist Svend Hartog für das B2C-Geschäft verantwortlich, Christof Marx steht dem Bereich Road & Rail vor und Axel Hinz leitet das Geschäft Air & Ocean. Als CFO trägt Guido Schmid die Verantwortung für die Finanzen und das Back Office der Gruppe.

„Wir sind überzeugt, mit den „Product Heads“ in Verbindung mit einer starken Landesleitung zukünftig noch schlagkräftiger auftreten zu können. Denn durch die neue Organisationsstruktur ergeben sich zusätzliche Synergien, die wir nach dem Prinzip „Best Practice“ künftig auch auf andere Produktbereiche übertragen wollen“, sagt Svend Hartog als Sprecher des Management Board.

Schnellere Prozesse und mehr Transparenz waren auch das Ziel der Zusammenlegung der drei deutschen JCL Landesgesellschaften. Im November wurden alle Kompetenzen und Leistungen unter einem Dach gebündelt. Heißt konkret: Die drei Gesellschaften JCL Air & Ocean GmbH, JCL Fulfillment Germany GmbH und JCL Logistics Germany GmbH verschmelzen zur JCL Logistics Germany GmbH mit Sitz in Hamburg.

„Als europaweit agierender mittelständischer Logistikdienstleister ist die JCL Gruppe bereits jetzt eine feste Größe in der DACH-Region und BeNeLux. Mit dem gesamten Paket an Veränderungsmaßnahmen haben wir nun die Weichen Richtung Wachstum gestellt“, sagt Svend Hartog. So sei man auch für künftige Krisen gewappnet.“

Die JCL Gruppe ist ein inhabergeführter Logistikspezialist für europaweit führende Marken, zum Beispiel in den Bereichen Papier, Stahl, Chemie, Getränke, Möbel und Fahrräder. 1.300 Mitarbeitende in acht Ländern und 55 eigenen Niederlassungen, unterstützt von smarter IT, sorgen für beste KPIs bei Transport (Road, Rail, Air, Ocean) und Warehouse Management. Ein besonderer Fokus liegt dabei im Bereich B2C (Home Deliveries).

Der Name Jöbstl ist seit fast 100 Jahren eine bekannte Größe in der Logistikindustrie. Heute erwirtschaftet die Gruppe über 350 Mio. CHF (325 Mio. Euro) Jahresumsatz, Schwerpunkt sind die DACH-Region und BeNeLux. Vom Hauptsitz in Baar (Schweiz) setzt JCL auch zukünftig auf Nachhaltigkeit.

www.jcl-logistics.com

Quelle: oevz.com

Translate »