Transdanubia Spedition holt Kurt Leidinger als Geschäftsführer

Die Transdanubia Spedition startet mit einem prominenten personellen Neuzugang in den Herbst. Kurt Leidinger übernimmt mit Wirkung ab 1. Oktober 2019 die Rolle als Geschäftsführer des Unternehmens mit 295 Mitarbeitenden an eigenen Standorten in Österreich, Ungarn und Polen. Das wurde der Österreichischen Verkehrszeitung von mehreren offiziell bestätigt.

Kurt Leidinger ist einer der erfahrensten und versiertesten Manager in der österreichischen Transport- und Logistikbranche. Der gelernte Spediteur hat sich bei DB Schenker vom Lehrling bis zum CEO im Ländercluster Österreich und Südosteuropa und danach zum Chef der Deutschland-Organisation des weltweit tätigen integrierten Transport- und Logistikdienstleisters hochgearbeitet.

Bei der Transdanubia Spedition übernimmt Kurt Leidinger die Geschäftsführung eines erfolgreichen mittelständischen Unternehmens mit Tätigkeiten in den Geschäfsfeldern Transport, Spedition und Logistik. Für das Jahr 2018 stehen 670.000 bewegte Sendungen und 247 Mio. Euro Umsatz zu Buche. Die Lagerkapazität am Standort in Pasching bei Linz wird gerade um einen Zubau mit 4.000 m² Fläche erweitert.

www.transdanubia.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: