Umsatzwachstum im Visier: Puma baut neues Multi-Channel-Zentrallager

Puma hat mit dem Bau eines neuen hochmodernen Distributionszentrum in Geiselwind begonnen. Dieses ist Teil der eigenen Logistik-Modernisierungsstrategie, mit der man mittelfristig ein Umsatzwachstum von zehn Prozent jährlich erreichen will.

Das Sportunternehmen Puma hat in Zusammenarbeit mit der international tätigen Supply-Chain-Beratung Miebach Consulting mit dem Bau eines neues Multi-Channel-Zentrallagers begonnen. Das hochmoderne Distributionszentrum ist Teil der von Puma entwickelten Logistik-Modernisierungsstrategie. Mittelfristig soll das neue Lager dazu beitragen, das Umsatzwachstum um jährlich zehn Prozent voranzutreiben. Miebach Consulting unterstützt Puma während der Realisierungsphase des neuen Lagers als Teilprojektleiter für die Intralogistik und war bereits bei der Ausschreibung, Vergabe und Konzeptüberprüfung involviert.

„E-Commerce ist ein Wachstumsmarkt. Das geradlinige Logistikkonzept mit einem hochperformanten Shuttlelager und Ware-zur-Person-Kommissionierung stellt die optimale Voraussetzung für das Wachstum auch in diesem Geschäftsbereich dar. Schnelle Durchlaufzeiten werden für eine kanalübergreifend hohe Effizienz sorgen“, sagt Michael Greschke, Marktsegmentleiter Fashion & Lifestyle, Miebach Consulting GmbH in der Meldung des Unternehmens.

[themoneytizer id=“27485-1″]

 

Moderne Ausstattung für hohe Liefergeschwindigkeit.
Das neue Lager wird unter anderem mit innovativen Ware-zur-Person Kommissionier-Arbeitsplätzen, 21 Kilometer energieeffizienter Fördertechnik und einem vollautomatischen 24-gassigen Shuttle-System ausgestattet, um die 122.000 Sportartikel sowohl an Privat- als auch Geschäftskunden zu verteilen. „Das neue Logistikzentrum sichert unsere exzellente Multi-Channel-Fähigkeit und eine hohe Liefergeschwindigkeit. Vom Endkundenauftrag mit kleinster Auftragsposition bis zur umfangreichen Wholesale-Bestellung im B2B-Bereich können wir schnellstmöglich auf die Wünsche unserer Kunden eingehen“, heißt es von Maximilian Molkenthin, Senior Head of Logistics bei Puma. Bereits Ende 2020 plant das Sportunternehmen die Inbetriebnahme des neuen Lagers.

Quelle: Logistik-watchblog

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap