WAGNER auf der LogiMAT: Brandschutz für automatisierte Lagerliftsysteme und Paternosterregale

Shuttle-Lager, vertikale Lagerliftsysteme und Paternoster-/Umlauf- bzw. Durchlaufregale erfüllen in vielen Fällen perfekt die hohen Ansprüche an eine wirtschaftliche automatisierte Kleinteilelogistik, denn sie gewährleisten die kompakte Lagerung von Beständen bei maximaler zeitlicher und räumlicher Verfügbarkeit der Waren. In Bereichen mit hoher Wertekonzentration, bei hochempfindlichem Lagergut oder in Bereichen mit generell hoher Brandlast werden besondere Anforderungen an den Brandschutz in diesen Lagersystemen gestellt. WAGNER präsentiert auf der LogiMAT vom 19. bis 21.3. am Stand C15 in Halle 7 unter anderem das Gaslöschsystem FirExting®, das in diesen Einsatzbereichen eine hervorragende Brandschutzlösung darstellt.

In geschlossenen Systemen mit hochverdichteter Lagerung können sich Brände blitzschnell ausbreiten. Eine frühestmögliche Branddetektion ermöglicht schnelles Eingreifen mittels Löschanlagen und verhindert so größere Schäden. Die hochsensiblen TITANUS®-Ansaugrauchmeldesysteme erkennen durch ständige Luftprobenentnahme täuschungsalarmsicher bereits geringste Rauchpartikel im Lagersystem. Im Fall einer Branddetektion wird dann eine Brandlöschanlage ausgelöst – beim ganzheitlichen Brandschutz von WAGNER ist dies das Gaslöschsystem FirExting®.

Löschgase können Entstehungsbrände schnell und zuverlässig bekämpfen, ohne selbst Schäden oder Rückstände an Gebäuden, elektrischen Anlagen und Waren zu hinterlassen. Das Prinzip der Gaslöschung mit FirExting® ist einfach: Wird ein Brand detektiert und der Alarm über die Löschsteuerzentrale an das Gaslöschsystem gemeldet, erfolgt zunächst eine optische und akustische Alarmierung. Anschließend löst die FirExting® Gaslöschanlage aus, und der zu schützende Bereich wird innerhalb kürzest möglicher Zeit über ein spezielles Rohrsystem schonend mit Löschgas geflutet – vorbehaltlich der eingestellten Verzögerungseinrichtung für eine eventuelle Bereichsevakuierung. Das Löschgas verteilt sich gleichmäßig im gesamten Lagersystem, und die Löschmittelkonzentration wird anschließend zur Sicherstellung der Wirksamkeit über einen definierten Zeitraum aufrechterhalten.

Je nach Brandrisiko und Brennstoff können bei FirExting® unterschiedliche Löschgase gewählt werden: Inertgase oder chemische Gase. Beide Arten entziehen dem Brand dessen Grundlage und verhindern so eine weitere Entwicklung des Brandes bereits in einer sehr führen Phase. Inertgase ersticken den Brandherd, indem sie Sauerstoff aus seiner Umgebung verdrängen. Chemische Löschgase entziehen dem Feuer die nötige (Wärme-) Energie und löschen dadurch den Brand. Durch das schnelle Löschergebnis ist das Entstehen von zum Teil umweltgefährdenden Brandfolgeschäden minimiert. Güter und Werte werden vor Schäden durch Feuer, wasserbasierte Löschmittel oder Rauchkontamination effektiv geschützt.

Löschgase sind elektrisch nicht leitfähig und bergen somit keine Kurzschlussgefahr. Die eingesetzten Inertgase gehen bei der Brandbekämpfung auch bei hohen Temperaturen keine chemischen Verbindungen mit anderen Stoffen ein und löschen damit vollständig rückstandsfrei. Da Inertgase als Bestandteil der Umgebungsluft im Prinzip unendlich verfügbar sind, ist eine Wiederbefüllung der Gaslöschtanks in diesem Fall sehr schnell möglich. Damit ist deren nachhaltige Verwendung gewährleistet. Nach dem Einsatz von FirExting® kann die Wiederaufnahme der Betriebsabläufe im Lager in der Regel kurzfristig erfolgen.

Brandschutz von WAGNER ist geprüft, zertifiziert und normgerecht. Die WAGNER-Systeme TITANUS® und FirExting® wurden durch den VdS zertifiziert. Mit FirExting® ist ein variabler Anlagenaufbau für einen oder mehrere Schutzbereiche möglich. Das System zur Brandlöschung kommt beispielsweise auch in Hochregallagern, in Gefahrstofflagern, in Rechenzentren, Kontroll-, Mess- und Steuerräumen, in Industrieanlagen und Produktionsbereichen zum Einsatz.

Kontakt:
WAGNER Group GmbH
Corporate Communication
Cordula Krause-Widjaja
Tel: +49 511 97383 217
E-Mail: cordula.krause-widjaja@wagner.de

Translate »