Ausbau der Donau als nachhaltiger Transportweg als gemeinsames Ziel

Niederösterreich und Vojvodina zählten zu den Gründungsmitgliedern der ARGE Donauländer, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, und bestätigte dass Vojvodina von Niederösterreich den Vorsitz für 2020/21 übernehmen werde. Ein gemeinsames Anliegen sei vor allem die Weiterentwicklung der Donau als nachhaltiger Transportweg: „Unser Ziel ist es, dass die Donau als nachhaltiger Transportweg verstärkt genutzt wird.“

Weiters sprach die Landeshauptfrau die wirtschaftliche Zusammenarbeit an. Serbien und die Vojvodina seien wichtige Partner, und es gebe dort auch zahlreiche Investitionen von niederösterreichischen Firmen wie Doka und Agrana, sieht Johanna Mikl-Leitner hier „noch unglaublich viel Potenzial“.

Ministerpräsident Igor Mirovic sprach von einer „großen Freude“, dass „wir als Provinz Vojvodina 2020/21 den Vorsitz in der ARGE Donauländer führen werden“. Dies werde „noch intensivere Kontakte ermöglichen“, etwa in den Bereichen Wirtschaft, Technologie und Kultur. Der Ausbau der Donau als Transportweg sei auch ihm ein besonderes Anliegen, hielt er fest.

www.noe.gv.at

Quelle: oevz.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap