Bereits 50 Prachterflüge für den Logistiker EgeTrans

Seit vergangenem Jahr bietet Lufthansa Cargo Transportmöglichkeiten in sogenannten Prachtern – Passagiermaschinen, die für den reinen Frachttransport genutzt werden. Vor Kurzem wurde die 50. Prachterverbindung von Frankfurt nach Chicago für die baden-württembergische EgeTrans Internationale Spedition GmbH durchgeführt. An Bord der Maschinen des Typs A340 und A350 befinden sich Ersatz- und Fertigungsteile für die Landwirtschafts- und Nutzfahrzeugbranche.

Als mittelständisches und international tätiges Familienunternehmen bietet die EgeTrans Internationale Spedition GmbH seit den 1950er Jahren maßgeschneiderte Speditions- und Logistikdienstleistungen an. Die Kernkompetenz liegt in der Beschaffungs- und Distributionslogistik im Bereich See- und Lufttransporte.

Zusammen mit einem weltweiten Partnernetzwerk koordiniert das Unternehmen die verschiedenen Transportmöglichkeiten auf dem Wasser, in der Luft und an Land. Neben dem Hauptsitz in Marbach am Neckar ist EgeTrans mit zwei weiteren Standorten in Chicago (USA) und in Santiago de Querétaro in Mexiko vertreten.

Aufgrund der verknappten Beiladekapazitäten in den Passagiermaschinen führt Lufthansa Cargo seit letztem Jahr regelmäßig reine Frachttransporte in eigens dafür ausgerüsteten Passagierflugzeugen durch. Seit März 2020 hat die Frachtairline rund 1.500 solcher Flüge weltweit abgewickelt.. Dadurch konnten auch während der Pandemie weltweite Lieferketten aufrechterhalten und der Transport von dringend benötigten Waren, wie Medikamenten oder medizinischer Ausrüstung, sichergestellt werden.

www.egetrans.com; www.lufthansa-cargo.com

Quelle: oevz.com

Translate »