Besser spät als nie: UPS lässt eigene Elektro-Lieferwagen bauen

27. Februar 2018 12:29

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Während die DHL bereits seit 2016 eigene Elektro-Lieferwagen entwickelt, haben andere KEP-Dienstleister die Entwicklung auf die lange Bank geschoben. Nun hat allerdings UPS angekündigt, einen eigenen E-Lieferwagen zur Paketzustellung zu bauen.

„Quantensprung“ für UPS-Lieferflotte
UPS will grüner werden. Wie auf electrive zu lesen, will der Logistiker UPS zusammen mit der US-Firma Workhorse ein rein elektrisches Lieferfahrzeug mit 160 Kilometern Reichweite entwickeln. Das Besondere: Der E-Lieferwagen soll ohne Subventionen oder andere finanzielle Zuwendungen in der Anschaffung genau so viel kosten wie ein Lieferwagen mit Verbrennungsmotor.

UPS plant zu Beginn eine Flotte von 50 E-Lieferwagen, welche noch in diesem Jahr unter anderem in Atlanta, Dallas und Los Angeles erprobt werden sollen. Wenn die Ergebnisse positiv ausfallen, will UPS 2019 eine noch größere Flotte realisieren. Carlton Rose, Präsident Global Fleet Maintenance und Engineering bei UPS, bezeichnet die neuen E-Transporter als „Quantensprung“ für die UPS-Lieferflotte. Laut Rose, so elecrive, sind sie das Ergebnis einer seit vier Jahren andauernden engen Zusammenarbeit von Workhorse und UPS, „in denen der Logistik-Riese anhand der Praxiserfahrungen die E-Fahrzeuge immer weiter angepasst hat“.

Elektrifizierung der UPS-Flotte geht voran
Das vollelektrische Fahrzeug, das bis zu 160 km mit einer Batterieladung zurücklegen soll, soll nach Angaben von golem über Nacht geladen werden. Für UPS, die aktuell eine Flotte von 35.000 Lkw mit Diesel- oder Benzinmotoren betreiben, ist der Bau der E-Transporter nicht die erste Bestrebung, grüner zu werden. Auch wenn bisher keine vollständige Umstellung auf elektrische Antriebe geplant ist, gibt es bei UPS mehrere Ansätze zur CO2-Reduzierung. So hat der Logistiker unter anderem 125 E-Trucks von Tesla vorbestellt. Der Logistiker erklärte bei Bekanntwerden der Vorbestellung, dass die Tesla-Lkw „Teil der umfassenden Flotte von alternativen Antrieben von UPS“ werden. Unter anderem finden sich Fahrzeuge mit Strom-, Biogas-, Propangas- und anderen Antrieben in der Flotte des Unternehmens.

Neben UPS und der DHL setzen immer mehr Unternehmen und vor allem Auto-Hersteller auf elektrische Lieferwagen. Wie erst Ende letzter Woche bekannt wurde, hat beispielsweise Daimler zwei Varianten seines E-Lkw mit 18 beziehungsweise 25 Tonnen Gesamtgewicht für zwölf Monate an Pilotkunden gegeben, die die Fahrzeuge auf ihre Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit im Realbetrieb testen sollen. Und auch Renault hat für 2019 die Serienproduktion von komplett elektrisch betriebenen Lkw angekündigt.

Quelle: Logistik-watchblog

VNL Österreichischer Logistik-Preis 2018

Werben Sie Cross-medial!

Zum 22./25. Juni publizieren wir die LOGISTIK express Ausgabe 3-2018. Redaktion und Anzeigenschluss ist am 12. Juni 2018.

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich im Juni Ihr  Frühbucher-Ticket.

Unternehmen haben bis zum 12 Juni die Gelegenheit Cross-medial sowie mit einem Ausstellungsstand am eCommerce Logistik-Day dabei zu sein.

Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Juni 2018
MDMDFSS
« Mai  
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

SSI SCHÄFER

KNAPP

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren