Bundesministerin Gewessler verzückt die österreichische Logistikbranche

Der Zentralverband Spedition & Logistik bedankt sich ausdrücklich für den großen Einsatz von Bundesministerin Leonore Gewessler und ihrem Team für einen funktionierenden Güterverkehr unter den aktuell für alle extrem herausfordernden Rahmenbedingungen. „Ihre Bemühungen auf nationaler und internationaler Ebene tragen wesentlich dazu bei, dass die Versorgung Österreichs mit zum Teil lebensnotwendigen Gütern weiter aufrecht erhalten werden kann. Dasselbe gilt für die international vorbildliche Arbeit der gesamten Bundesregierung“, wird in einer Aussendung betont.

In einem Video lobt die Bundesministerin die außergewöhnlichen Leistungen von allen LenkerInnen im Transportgewerbe, mit denen sie zur Versorgung mit Lebensmitteln, medizinischen Produkten und zum weiteren Funktionieren der Wirtschaft beitragen. „Diese bemerkenswerte Form des Danks und der Wertschätzung findet in der gesamten Branche große Resonanz und schafft zusätzliche Motivation“, sagt Zentralverbandspräsident Alexander Friesz.

11.000 Unternehmen des österreichischen Logistik-Wertschöpfungskerns beschäftigen unmittelbar 160.000 Personen. Spediteure, Transport-, Umschlag- und Lagerlogistik-Anbieter sowie Logistik-Technologie-Anbieter erwirtschaften einen direkten Jahresumsatz in Höhe von 33,6 Mrd. Euro.

www.spediteure-logistik.eu

Quelle: {{feed_name}

Translate »