Cargo Center Graz: Veränderung in der Geschäftsführung

Mag. Christian Steindl bildet jetzt gemeinsam mit KommR Franz Glanz die Geschäftsführung der Cargo Center Graz Betriebsgesellschaft m.b.H.&CoKG

In der Geschäftsführung der Cargo Center Graz Betriebsgesellschaft m.b.H.&CoKG (CCG) mit Sitz in Werndorf bei Graz hat sich eine personelle Veränderung vollzogen. Mag. Christian Steindl bildet seit der Kurzem gemeinsam mit KommR Franz Glanz die „Doppelspitze“ des Infrastruktur- und Verkehrsunternehmens. Der frühere Chef des Ennshafen trägt in der neuen Funktion die Verantwortung für die Bereiche Logistik, Marketing und Vertrieb. Franz Glanz betreut die kaufmännischen und technischen Agenden. DI Peter Pittino ist an die Spitze der CCG Nord Projektentwicklung gerückt.

Das Cargo Center Graz bezeichnet sich als das modernste Güterverkehrszentrum südlich der Alpen. Sein Herzstück ist der von den Steiermärkischen Landesbahnen (STLB) betriebene Container-Terminal für leistungsfähige Kombi-Verkehre. Die wichtigsten Logistikunternehmen sind Kunden des CCG in mehr als 120.000m² Hallen und Büroflächen. Außerdem stehen an dem Standort alle Arten von Service und Facility-Leistungen bereit, darunter mehr als 120.000 m² Hallen- und Büroflächen für wichtige Logistikunternehmen. Weiters organisiert CCG über eine neutrale Logistik-Plattform tägliche Kombinierte Verkehre nach Koper, Neuss und in die Nordhäfen (Hamburg, Bremerhaven, Rotterdam und Antwerpen).

CCG hat sich seit der Eröffnung im Jahr 2003 zu einem maßgeblichen Standort- und Wirtschaftsfaktor mit über 1.000 Beschäftigten in den Betrieben der Kunden entwickelt. Von 2003 – 2013 wurden mehr als 200 Mio. Euro investiert.

www.cargo-center-graz.at

Quelle: Österreichische Verkehrszeitung
Portal: www.logistik-express.com

Schreibe einen Kommentar

Translate »