CMA CGM Air Cargo wählt ECS als globalen Vertriebspartner

Die CMA CGM Group hat die ECS Group zum exklusiven Vertriebspartner für die neue Luftfrachtsparte CMA CGM Air Cargo ernannt. Der erste reine Frachtflug fand am 13. März zwischen Lüttich und Chicago statt. Ziel ist es, Europa mit internationalen Märkten zu verbinden – beginnend mit den USA.

Die CMA CGM Group nutzt das intermodale Frachtdrehkreuz Lüttich (LGG) als europäische Basis für zunächst vier Airbus A330-200F. In der Anfangsphase werden von hier Flüge nach Chicago O’Hare (ORD) in den USA durchgeführt. Es gibt Pläne für weitere Ziele in den Vereinigten Staaten, die das Unternehmen in Kürze bekannt geben will.

CMA CGM Air Cargo und die ECS Group arbeiten im Rahmen ihrer weltweiten Partnerschaft mit eigenen Teams in Europa und den USA zusammen. Die ECS-Spezialisten vermarkten die Kapazitäten auf den Flügen des neuen Partners ab sofort an alle Spediteure. Dabei stehen ihnen Business-Intelligence-, Ertragsoptimierungs- und Performance-Management-Tools zur Verfügung, die in der ECS Group entwickelt wurden.

Die ECS Group ist Weltmarktführer im Bereich GSSA (General Sales & Service Agents) für Fluggesellschaften. Mit 167 Niederlassungen vertritt sie zahlreiche Carrier in über 50 Ländern und beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeitende in aller Welt. In ihrem wachsenden Netzwerk koordinierte die ECS Group im Jahr 2020 den Transport von über 1,1 Mio. Tonnen Luftfracht.

www.ecsgroup.aero

Translate »