Dem Toten Winkel keine Chance: MAN unterstützte das Präventionsteam der Freiwilligen Feuerwehr München

14. Mai 2019 12:17

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Abbiegevorgänge von Einsatzfahrzeugen und anderen Lkw können Gefahrensituationen für Fußgänger und Radfahrer heraufbeschwören. Um Kinder und Jugendliche für solche Situationen stärker zu sensibilisieren, nutzt das Präventionsteam der Freiwilligen Feuerwehr München künftig einen Lehrfilm, der mit Unterstützung von MAN Truck & Bus Deutschland entstand. Ziel des Films ist aufzuzeigen, wie sich gefährliche Situationen im abbiegenden Verkehr vermeiden lassen – durch mehr Aufmerksamkeit und mit dem Wissen, was sich hinter dem Toten Winkel verbirgt.

„Neben der Brandschutzerziehung ist ein wichtiges Aufgabenfeld bei unseren Maßnahmen für Kinder und Jugendliche die praktische Veranschaulichung des Toten Winkels bei einem Lkw“, erklärt Mica Socher, Leiterin des Projektes PRÄVENTION – EINFACH. WICHTIG. FÜR ALLE!

Eine Schulklasse lernt in dem Film, dass der Tote Winkel ein Bereich ist, der auch mit drei Außenspiegeln auf der rechten Fahrzeugseite vom Fahrer nicht immer vollständig einzusehen ist. Dass in diesem Bereich fast die gesamte Schulklasse Platz findet und nicht zu sehen ist, wurde mittels Spannbändern und „Toter Winkel-Plane“ dabei eindrucksvoll demonstriert.

Der Film macht auch deutlich, wie das MAN Video-Abbiege-System den Fahrzeuglenkern hilft, eine Gefahrensituation frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

MAN auf dem Münchener Blaulicht-Festival.
Premiere feierte der Präventionsfilm auf dem Blaulicht-Festival der Münchner Hilfs- und Einsatzorganisationen, zu dem über 30.000 Besucher trotz wechselhaften Wetters auf die Theresienwiese strömten. Insgesamt gaben über 44 Organisationen an ihren Ständen einen Einblick in ihre Tätigkeiten. MAN präsentierte auf einem eigenen Stand den Feuerwehr TGM 13.290, dem im Präventionsfilm die Hauptrolle zukam. Weiter war ein MAN TGS 26.500 als Demo-Truck von MAN Individual ausgestellt. Gemeinsam mit dem Team Prävention der Freiwilligen Feuerwehr München präsentierte MAN Informationen zum Thema Toter Winkel und wie man als Verkehrsteilnehmer damit umgehen sollte. Auch die Ausstellung von ca. 100 Blaulichtoldtimern sowie die Feuerwehr-Erlebniswelt für Kinder und Jugendliche waren sehr gut besucht.

Holger Mandel, Vorsitzender der Geschäftsführung MAN Truck & Bus Deutschland, sagte anlässlich der Präsentation des Präventionsfilms beim Münchener Blaulicht-Festival: „Es ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, das Präventionsteam der Freiwilligen Feuerwehr München zu unterstützen. Gerade hier ist die gezielte Unfallvermeidung besonders im Fokus. Dafür gilt auch unser besonderer Dank.“

Mehr Sicht, mehr Sicherheit.
Das MAN Video-Abbiege-System macht mithilfe einer 150°-Weitwinkel-Kamera, die an der rechten Fahrerhausseite angebracht wird den toten Winkel einsehbar. Besonders beim Abbiegen, Rangieren oder Spurwechsel ist der Bereich auf der rechten Fahrzeugseite nur schwer zu erfassen. Auch durch den Blick in Rück- und Rampenspiegel ist dieser „tote Winkel“ vom Fahrer nicht einzusehen. Dadurch besteht die Gefahr, dass Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer, die sich direkt neben der Fahrerkabine befinden, übersehen werden. Das Video-Abbiege-System kann für die MAN-Baureihen TGX, TGS, TGM & TGL ab Werk bestellt oder auch nachgerüstet werden. Durch eine Kamera über der Beifahrertür und einen Monitor an der A-Säule sind große Teile des toten Winkels einsehbar. Alternativ kann das Bild auch auf den Monitor des Multimediasystems im Armaturenbrett übertragen werden. Das Video-Abbiege-System von MAN minimiert das Unfallrisiko durch Übersehen wirksam.

Für noch mehr Sicherheit kann das Kamera-Monitor-System mit 4 Ultraschallsensoren in der Fahrzeugseite ergänzt werden. Diese erfassen die unmittelbare Umgebung und registrieren Objekte und andere Verkehrsteilnehmer in bis zu ca. 1,2 m Entfernung zum Fahrerhaus. Das System ist mit einem dreistufigen Warnmechanismus ausgestattet: Nähern sich weitere Verkehrsteilnehmer, blinkt eine Warnleuchte an der A-Säule auf. Befindet sich beim Anfahren ein Hindernis im Gefahrenbereich, erfolgt eine akustische Warnung.

MAN BirdView.
MAN BirdView garantiert mit hochauflösender 360°-Rundumsicht bestmögliche Sicht bei schwierigen Manövern und sorgt für mehr Abbiegesicherheit. Das System aus vier HD-Kameras mit Weitwinkelobjektiven liefert hochauflösende Aufnahmen rund ums Fahrzeug aus der Vogelperspektive. So wird die gesamte Fahrzeugumgebung nahtlos einsehbar, einschließlich aller toten Winkel. MAN BirdView wird automatisch aktiviert. Die Ansicht passt sich während der Fahrt der Geschwindigkeit, den Abbiegesignalen und der Gangwahl an und ermöglicht so besonders gezieltes Manövrieren und sicheres Abbiegen. Das System ist mit allen Solo-Fahrzeugen mit festem Aufbau der MAN TG-Baureihen kompatibel.

Quelle: MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, Bild: © MAN Truck & Bus Deutschland GmbH

Quelle: mylogistics.net

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

CROSS MEDIA SERVICES

Tarife 2020:

Buchungen können Sie auch über unseren SHOP tätigen.

Digitalisierung Frachtlogistik

.

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV