Deutlich mehr Containerumschlag im Hafen Triest

Der italienische Seehafen Triest verzeichnete im ersten Halbjahr 2017 eine stark positive Entwicklung sowohl beim Containerumschlag als auch bei der Anzahl der abgefertigten Güterzüge. Im Segment Container steht ein Plus von 21,7 Prozent auf 296.032 TEU im Vergleich zum Vorjahr zu Buche. Der Schienengüterverkehr ist um 16,9 Prozent auf 4.082 Züge gewachsen.

Zeno D’Agostino, Präsident des Hafen Triest, verleiht in einer Presseaussendung seiner Zufriedenheit über die Entwicklung im Zeitraum von Jänner bis Juni 2017 Ausdruck. Das gilt umso mehr, weil auch das Aufkommen im RoRo-Verkehr deutlich gestiegen ist, konkret um 10,76 Prozent auf 149.679 Transporteinheiten. Der gesamte Seegüterumschlag hat um 0,91 Prozent auf 29,7 Mio. Tonnen zugelegt, wobei das Aufkommen bei den trockenen Massengütern um 28,14 Prozent und bei den flüssigen Massengütern um 1,04 Prozent gesunken ist.

www.porto.trieste.it

 

 

Translate »