DSV baut Europas größtes Logistikzentrum in Horsens, Dänemark

Die Logistikeinrichtungen in und um die Stadt Horsens in Jütland, Dänemark, können dem derzeitigen und erwartete Wachstum von DSV nicht mehr gerecht werden. Gleichzeitig möchte das Unternehmen seine Lager- und Cross-Docking-Terminals in diesem Bereich konsolidieren, um eine höhere Effizienz und Produktivität bei gleichzeitig umweltfreundlicherem Profil und geringeren CO2-Emissionen zu gewährleisten. Daher wird DSV auf einer Fläche von 700.000 m² ein zukunftssicheres Logistikzentrum errichten.

„Bei DSV konzentrieren wir uns auf das Wachstum unseres Geschäfts. Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie möchten wir alle unsere Aktivitäten in den Bereichen Luft und See, Straße und auf Kunden zugeschnittene Lösungen an einem Standort zusammenfassen, um sicherzustellen, dass unsere Abläufe effizient sind und wir die bestmöglichen Lösungen anbieten. Darüber hinaus ist Horsens ein strategischer Knotenpunkt für Transporte zwischen den nordischen und allen anderen europäischen Ländern“, sagt Simon H. Galsgaard, Geschäftsführer von DSV Road A / S in Dänemark.

Das neue Logistikzentrum wird auf dem Grundstück neben den heutigen Einrichtungen in Horsens errichtet. Es soll nicht nur Dänemarks, sondern auch Europas größtes Logistikzentrum mit nur einem Pächter sein. Der Komplex umfasst 18.000 m² Bürofläche, das Cross-Docking-Terminal ungefähr 50.000 m² und die Lagereinrichtungen zwischen 200.000 und 269.000 m².

„Das Projekt ist Teil unserer Strategie, kleinere Standorte zu konsolidieren und größere, moderne und zukunftssichere Einrichtungen zu schaffen“, sagt Simon H. Galsgaard.

Bauplan:

• DSV wird voraussichtlich im August 2021 den Grundstein legen

• Beginn der Belegung der Einrichtungen Ende 2022 oder Anfang 2023, wenn das Cross-Docking-Terminal, das Bürogebäude und ein Teil der Lagereinrichtungen fertiggestellt sind

• Die Bauarbeiten werden noch drei bis dreieinhalb Jahre fortgesetzt und das neue Logistikzentrum in Horsens wird voraussichtlich im Jahr 2026 fertiggestellt

Heute beschäftigt DSV in Horsens rund 750 Mitarbeitende. Mit der Erweiterung wird die Zahl voraussichtlich auf über 1.000 steigen. „Auch aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass wir diese Vereinbarung über den Verkauf von 500.000 m² Land an DSV geschlossen haben“, sagt Peter Sørensen, Bürgermeister von Horsens.

www.dsv.com

Quelle: oevz.com

Translate »