Emirates SkyCargo: Meilenstein beim Impfstofftransport

Der 6. Juli 1885 war ein historisches Datum für die moderne Medizin und Behandlung. An diesem Tag verabreichte Louis Pasteur den ersten abgeschwächten Impfstoff an einen menschlichen Patienten.

136 Jahre nach diesem bedeutenden Datum für moderne Impfstoffe erreichte Emirates SkyCargo einen Meilenstein beim Transport von Covid-19-Impfstoffen: 150 Mio. Dosen Covid-19-Impfstoff wurden bislang mit Emirates-Flugzeugen von den Produktionsstandorten zu den Bestimmungsorten auf der ganzen Welt geflogen, insbesondere in Entwicklungsländer.

Einige der Höhepunkte der Covid-19-Impfstofftransporte von Emirates SkyCargo:

  • Mehr als 600 Tonnen Covid-19-Impfstoffe wurden mit Emirates-Flugzeugen transportiert, das entspricht 150 Mio. Dosen
  • Covid-19-Impfstoffe wurden zu mehr als 80 Zielen auf sechs Kontinenten geflogen
  • Mehr als 3.500 Pakete mit Covid-19-Impfstoffen wurden transportiert
  • Sechs verschiedene Covid-19-Impfstoffe wurden transportiert

Emirates SkyCargo ist weltweit aktiv im Lufttransport von temperaturempfindlichen Gütern, einschließlich Covid-19-Impfstoffen. Die Luftfrachtgesellschaft verfügt an ihrem Drehkreuz in Dubai über eine spezielle GDP-zertifizierte Infrastruktur für die Abfertigung von Pharmazeutika. Auf dem Höhepunkt der Covid-19-Pandemie beförderte die Fluggesellschaft auf ihren Flügen täglich fast 200 Tonnen Medikamente.

Im Jänner 2020 schloss sich Emirates SkyCargo mit DP World, International Humanitarian City und Dubai Airports zur Dubai Vaccine Logistics Alliance zusammen, um Covid-19-Impfstoffe rascher über Dubai in Entwicklungsländer transportieren zukönnen. Im Februar 2020 folgte die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit UNICEF, um den Transport von Covid-19-Impfstoffen im Rahmen der Covax-Initiative zu beschleunigen.

www.skycargo.com

Quelle: oevz.com

Translate »