📣

42 neue Anbieter im Bereich WMS-LVS auf www.speditionssoftware-vergleich.de

Plattform speditionssoftware-vergleich.de setzt auf die bewährte Technologie von IT-Matchmaker®

Neue Plattform "Speditionssoftware-Vergleich"

Neue Online Software-Rechercheplattform für Speditionen und Logistiker verfügbar!

Sichern Sie sich Ihr Ticket zum 3. eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26. September, Wien

Gegen das Paletten-Wirrwarr: GS1 setzt auf Blockchain

12. März 2018 08:00

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Palettenschulden stellen für Logisitiker und Dienstleister unnötigen Ärger und Kosten dar. Um diesem Einhalt zu gebieten, will die Standardisierungs-Gesellschaft GS1 künftig auf Blockchain setzen.

Der Gebrauch von Paletten ist für Logistiker heutzutage unersetzlich. Werden Waren geliefert oder verschickt, kann der anschließende Palettentausch allerdings oft zu Ärger oder sogar der sogenannten Palettenschuld führen. Dieses Problem geht die Standardisierungs-Gesellschaft GS1 jetzt aktiv an und setzt dabei auf Blockchain. In einem Projekt will das Unternehmen testen, inwieweit sich der Ladungsträgertausch über eine dezentrale Datenbank organisieren lässt. In der Digitalisierung des altbewährten Palettenscheins sieht man bei GS1 „großes Disruptionspotenzial“. Aus diesem Grund möchte das Unternehmen nun endlich die nötigen Erfahrungen sammeln. „Es wird viel von den Möglichkeiten der Blockchain gesprochen, aber wenig ausprobiert“, betont Regina Haas-Hamannt, Leiterin Innovation bei GS1 Germany in der Deutschen Verkehrszeitung.

Testballon Palettentausch
Bei der Blockchain werden Daten auf einer dezentralen Datenbank gespeichert, die zwar als besonders sicher gilt, auf die aber dennoch alle Beteiligten mühelos drauf zugreifen können. Das man sich bei GS1 genau für dieses Thema als Erprobung entschieden hat, erklärt Haas-Hamannt so: „Der Palettenschein bietet sich an, weil dieses Thema noch nicht digitalisiert ist. Da gibt es noch viel zu tun.“ Der Test wird in verschiedenen Phasen ablaufen, wobei man mit einer klaren Definition des Testobjekts beginnen muss. Danach wird die technische Infrastruktur erschaffen bevor man einen ersten Testlauf durchführen kann. Ist das alles erledigt, können die ersten Paletten verschickt werden. Technische Unterstützung erhält GS1 von SAP sowie der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

Projekt kommt nur langsam ins Rollen
Wie schwierig und komplex dieses System ist, zeigt sich bereits ganz zu Beginn des Projekts. Der Start, welcher für Ende Februar angesetzt war, musste bereits auf Mitte April verschoben werden, die Gründe sind vielfältig. Zum einen sei das erste Treffen wegen Krankheiten der Teilnehmer und Flugausfällen verschoben worden, zum anderem müsse man bei GS1 selber noch einige wichtige Details klären. „Das Thema hat viele Aspekte, von denen wir nicht erwartet haben, dass sie so eine große Rolle spielen“, erklärt Unternehmens-Sprecherin Sandra Wagner. „Zum Beispiel, dass es für viele Firmen auch ein großes Problem ist, dass Paletten gestohlen werden.“ Damit ein solches Projekt die gewünschten Ergebnisse bringt, muss es „sauber aufgesetzt werden“, so Wagner.

Welche Unternehmen genau an dem von GS1 initiierten Testlauf mitmachen, ist noch nicht bekannt, allerdings gibt es Spekulationen um einen großen Einzelhandels-Konzern sowie einen Gemüseproduzenten.

© PC.pimpilar / shutterstock.com

Quelle: Logistik-watchblog

3. eCommerce Logistik-Day

Wann: 26.09.2018, Wo: ALBERT HALL Albertgasse 35, 1080 Wien / Josefstadt
——————————————————
LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September 2018 zum 3. eCommerce Logistik-Day nach Wien herzlich ein.

Beiträge, Referentenstatements, Videos und Bildergalerien zum 3. eCommerce Logistik-Day 2018 finden Sie unter https://network.logistik-express.com/.

Anmerkung: Ende September (statt Anfang Sept.) aktivieren wir unser neues B2B Network – ein umfangreiches Job / Firmen / Branchenportal –  mit News zum eCommerce Logistik-Day, Messe LogiMAT und weiteren Events. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung kundtun und über unser Presseservice unser Informationsangebot mitgestalten. Gerne informiere ich Sie persönlich am 3. eCommerce Logistik-Day in Wien.

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Cross-medial werben!

Holen Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung und werben Sie Cross-medial. Die nächste LOGISTIK express Ausgabe publizieren wir Anfang/Mitte Oktober 2018.

Bei Fragen stehe ich Ihnen allzeit gern bereit. Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Statistiken lt. Google Analytics 

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren