Geis Gruppe: Erstmals mehr als 1 Mrd. Euro Nettoumsatz

Die Geis Gruppe hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Umsatzrekord abgeschossen: 2019 erzielte der international tätige Logistikdienstleister einen Nettoumsatz von 1,038 Mrd. Euro und übertraf damit erstmals die Milliardenmarke. Das Umsatzplus gegenüber 2018 beträgt 9,5 Prozent.

„2019 war insgesamt ein sehr gutes Geschäftsjahr“, sagen die geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis. „Wir sind mit Umsatz und Ergebnis zufrieden.“

Parallel zum Umsatz stieg die Zahl der Transport- und Logistikaufträge um 5,3 Prozent: 2019 wickelten die 6.437 Mitarbeitenden der Geis Gruppe insgesamt 9,87 Mio. Aufträge ab. Das transportierte Aufkommen stieg um 6,3 Prozent auf 6,06 Mio. Tonnen.

Nach einem guten Start ins Jahr 2020 sind die Erwartungen der Geis Gruppe an das laufende Geschäftsjahr durch die Corona-Krise gedämpft worden: „Zurzeit können wir noch keine Prognose abgeben, wie sich das Jahr 2020 entwickeln wird“, erklären Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis.

Die Geis Gruppe mit Stammsitz im fränkischen Bad Neustadt hat sich seit ihrer Gründung 1945 zu einem globalen Full-Service-Logistikdienstleister mit europaweit 126 eigenen Netzwerk- und Logistikstandorten entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden das komplette logistische Leistungsspektrum: vom klassischen Lkw-Verkehr über globale Luft- und Seefracht bis zu komplexen logistischen Dienstleistungen.

www.geis-group.com

Quelle: oevz.com

Translate »