📣

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden.

Erstellen Sie Ihr Firmenprofil mit Bilder und Video

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien

Herausforderungen für Rheinland-Pfalz und Österreich

20. November 2018 09:55

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Wirtschaftlicher Austausch zwischen Rheinland-Pfalz und Österreich anlässlich der Generalversammlung der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK).

Unter der Leitung des Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Volker Wissing, besuchte am 15. und 16. November eine Wirtschaftsdelegation aus Rheinland-Pfalz Wien. Dabei standen die Themen Industrie 4.0, Digitalisierung und Smart Factory im Mittelpunkt. Beim von der Deutschen Handelskammer in Österreich organisierten „Wirtschaftsforum Rheinland-Pfalz – Österreich“, präsentierten sich Unternehmen aus Rheinland-Pfalz und knüpften Kontakte zu österreichischen Unternehmen.

Zusammenarbeit in Europa.
Der Weg in den digitalen Alltag hat erst begonnen“, sagte Wissing bei der Eröffnung des „Wirtschaftsforums Rheinland-Pfalz – Österreich“ und führte als Beispiel die technischen Fortschritte im Bereich Smart Farming an, also etwa den Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft. Wissing betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit der Länder in Europa für die weitere wirtschaftliche Entwicklung und sprach insbesondere in Sachen Smart Farming eine Einladung zur Kooperation Österreichs mit Rheinland-Pfalz aus.

Gemeinsamkeiten sieht Wissing nicht nur in den Herausforderungen, die die digitale Transformation mit sich bringt, sondern auch aufgrund von Ähnlichkeiten in der wirtschaftlichen Struktur; so sind in Rheinland-Pfalz – wie in Österreich – mittelständische Betriebe und der Weinbau von großer Bedeutung. Rheinland-Pfalz ist deutschlandweit mit Abstand das Bundesland mit der größten Weinproduktion.

Investitionen in Österreich.
Österreich zählt für Rheinland-Pfalz zu den zehn bedeutendsten Wirtschaftspartnern und Rheinland-Pfalz ist einer der größten Investoren in Österreich. Zahlreiche Unternehmen aus dem deutschen Bundesland sind bereits in Österreich vertreten. So etwa der Pumpenhersteller KSB, der Chemiekonzern BASF oder das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim, das aktuell 700 Millionen Euro in die biopharmazeutische Produktion am Standort Wien investiert.

Rheinland-Pfalz-Abend im Palais Ferstel.
Die Gelegenheit, die Kontakte zwischen Rheinland-Pfalz und Österreich zu vertiefen, nutzten rund 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik beim „Rheinland-Pfalz-Abend“ anlässlich der DHK-Generalversammlung im Palais Ferstel. Unter Anwesenheit der Deutschen Weinkönigin Carolin Klöckner hatten sie dort auch Gelegenheit, Weine aus Rheinland-Pfalz zu verkosten.

Rückfragen & Kontakt:
Deutsche Handelskammer in Österreich
Sissi Eigruber
Abteilungsleiterin Kommunikation
+43 676 845 14 17 24
sissi.eigruber@dhk.at
http://oesterreich.ahk.de

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein 




LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt anmelden und informiert bleiben.







Archive

Wir rücken Unternehmen in den Blickpunkt

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden. Nutzen Sie unseren Firmen-Upload. Optimieren Sie Ihr Firmenprofil. Informieren Sie aus erster Hand. Reichen Sie Pressemitteilungen ein. Nutzen Sie unseren Presseservice-Upload. Forcieren Sie Social Media. Platzieren Sie Job-Anzeigen. Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige. Werben Sie Cross-medial.

  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung. Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien.