Hybrides Mautprojekt auf Autobahnen im Südosten Frankreichs

Kapsch TrafficCom ist stolz darauf, einen Mautauftrag von APRR (Autoroutes Paris-Rhin-Rhône) bekannt zu geben. 

Kapsch TrafficCom wurde im September 2023 beauftragt, auf den Autobahnen A43, A41 und A49 südlich von Lyon ein Multi-Lane Free-Flow (MLFF)-Mautsystem zu errichten. Dieses Projekt umfasst die Installation von fast 30 zusätzlichen Mautbrücken auf rund 430 Autobahnkilometern und stellt einen entscheidenden Fortschritt für die Verkehrsinfrastruktur in der Region dar.

Michael Weber, Head of Sales EMENA bei Kapsch TrafficCom, kommentiert das Projekt: „Gemeinsam mit unseren kürzlichen Erfolgen in der Schweiz, in Serbien und auch in Spanien stellt dieses Projekt einen bedeutsamen Schritt in der Weiterentwicklung der Maut in Europa dar. Es beweist die Qualität unserer Mautlösungen, die global eingesetzt werden, und auch den Mehrwert solcher Systeme für den Straßenverkehr.“

Bei dem neu eingeführten System handelt es sich um ein Hybridmodell, das die herkömmlichen Eingangsmautstellen ersetzt. Bei diesem System werden die Fahrzeuge bei der Einfahrt in die mautpflichtigen Autobahnabschnitte von Straßenkameras oder durch die Registration der Bordgeräte erfasst. Bei der Ausfahrt halten die Fahrer an den Mautstellen an, um den berechneten Mautbetrag zu entrichten, ein Verfahren, das sowohl für PKW als auch LKW Effizienz und Bequemlichkeit gewährleistet.

Die endgültige Inbetriebnahme des Systems ist für 2026 geplant. Diese Umstellung ist ein großer Fortschritt für innovative Transportlösungen, der sowohl Zeitersparnis als auch mehr Komfort für Verkehr auf dieser wichtigen Transitstrecke zwischen Frankreich, der Schweiz und Italien bedeutet.

Mehr Infos: Presse | Kapsch TrafficCom

Rückfragehinweis:
Sandra Bijelic
Head of Corporate Communications, Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Vienna, Austria
P +43 664 628 1720
sandra.bijelic@kapsch.net

Translate »