In Memoriam Otto Steindl

Am 23. November ist Kapitän und Konsulent Otto Steindl im 79. Lebensjahr verstorben. Ein Nachruf von Josef Müller

Otto Steindl (1945-2023)
Foto: privat

Otto Steindl, Schiffskapitän, Konsulent und bis zuletzt mit der Donau in vielfältiger Form verbunden, ist im 79. Lebensjahr verstorben.

Steindl war ein echter Schiffsmann und lebte als junger Mann zehn Jahre lang an Bord eines Donauschiffs, weil er aus einer Schifferfamilie stammte, die drei Generationen lang mit Schiffen kommerziell auf der Donau unterwegs war.

Otto Steindl erlernte den Beruf des Schiffsmotorenschlossers, und seine erste berufliche Station ab 1964 war bei der damaligen traditionsreichen Ersten Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft (DDSG).

Auf Personen- und Güterschiffen dieser Reederei tat er Dienst zwischen Regensburg und dem Schwarzen Meer. 1986 erwarb er das Kapitänspatent und bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2003 war Steindl bei der Schifffahrtspolizei tätig und leitete die Dienststelle in Linz.

Otto Steindl war über viele Jahre mit der Internationalen Wochenzeitung Verkehr eng verbunden, schrieb zahlreiche schifffahrtsbezogene Artikel und lieferte dazu aussagekräftige Bilder. Er trat auch als Buchautor in Erscheinung und publizierte mehrere Bücher, unter anderem „Historisches vom Strom“, und berichtete darin über Havarien, Unfälle und Naturgewalten mit Bezug zur Donau.

Das Team der Internationalen Wochenzeitung Verkehr wird Otto Steindl für seine Verdienste um die Branche und sein Engagement für den Verkehr stets in würdevoller und dankbarer Erinnerung behalten!

Quelle: verkehr.co.at

Translate »