Kapsch CarrierCom auf der IT-Trans 2016: „Public Transport goes smart“

„Go fresh. Go smart. Go graphical“: Unter diesem Motto präsentiert sich Kapsch CarrierCom auf der IT-Trans 2016, der fünften internationalen Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personennahverkehr in Karlsruhe. Kapsch CarrierCom bietet ein breites Portfolio an IT- und Telekommunikationslösungen für den öffentlichen Personennahverkehr.

Das Angebot reicht von E-Ticketing (Automatic Fare Collection, AFC) über intermodale Betriebsleitsysteme (Intermodal Transport Control Systems, ITCS) bis hin zu innovativen Lösungen zur Erhöhung der Energieeffizienz in öffentlichen Nahverkehrsnetzen sowie TETRA-Technologie für betriebskritische Kommunikation. Mit dem Highlight für die diesjährige IT-Trans, der mobi.guider-Lösung mit ihrer einzigartigen grafischen Benutzeroberfläche (Graphical User Interface, GUI), bietet Kapsch CarrierCom End-to-End-Tools für AFC und ITCS, die sich nahtlos in die IT-Landschaft integrieren lassen.

Flexibel und konfigurierbar
mobi.guider ist eine flexible End-to-End-Lösung für Fahrer und Disponenten. Sie hilft dem Betreiber, produktiver zu arbeiten und schneller auf Zwischenfälle und Störungen auf der Route zu reagieren. Die verschiedenen und leicht anpassbaren Bildschirmlayouts und Individualisierungsoptionen des Systems erfüllen jede Anforderung eines Disponenten und schaffen ein optimales Nutzererlebnis. Nach dem Erwerb des belgischen Unternehmens Prodata Mobility Systems NV, eine Sparte der Prodata Technology Group, durch Kapsch 2014 wurde dieser Fortschritt vorangetrieben. Kapsch CarrierCom hat seither in die brandneue Benutzeroberfläche der mobi.guider-Lösung investiert. „Wir haben im Bereich AFC und ITCS viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit geleistet. So können wir Betreibern von Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr intuitivere Lösungen bereits mit Blick auf zukünftige Systemanforderungen bieten“, erklärt Ing. Mag. Thomas Schöpf, COO von Kapsch CarrierCom. Die intelligente AFC-Lösung schafft auch den architektonischen Rahmen für die benötigten Services, wie etwa das Erstellen von Tarifmodellen, Ticketentwertung oder Reporting. Planungsvorgänge werden wesentlich vereinfacht, da schnellere Verfahren für die Einführung neuer Routen und die Einrichtung von Umleitungen zur Verfügung stehen. Zur Unterstützung des täglichen Betriebs können Fahrzeuge in Echtzeit überwacht, Linienführung und Fahrpläne eingesehen und eine intuitive Messaging-Schnittstelle genutzt werden. Da die häufigsten Arbeitsabläufe per Mausklick erledigt werden können, ist der Schulungsaufwand minimal.

IT-Trans 2016 vom 1. bis 3. März in Karlsruhe
Auf der Konferenz werden internationale Experten von Verkehrsbetreibern, Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Behörden, Forschung und Entwicklung innovative Lösungen und deren Umsetzung in über 15 Sessions präsentieren. Redner aus Europa, Asien, dem Nahen Osten und Nordamerika werden erwartet.
Besuchen Sie Kapsch auf der IT-Trans 2016 in Halle 1, Stand F8.

Market Update Forum Session: mobi.guider – die Benutzeroberfläche der nächsten Generation
Clemens Aschl, Product Line Manager bei Kapsch CarrierCom, ist Redner bei der Market Update Forum Session am Dienstag, 1. März 2016, zwischen 16.00 und 17.30 Uhr in Halle 1, Market Update B.

Kapsch CarrierCom ist ein führender und global tätiger Hersteller, Lieferant und Systemintegrator von End-to-End Telematik- und Telekommunikationslösungen. Das Unternehmen bietet innovative erfolgs- und unternehmenskritische Gesamtlösungen für Bahnbetreiber, Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs, Carrier Netzwerke und Energieversorgungsunternehmen. Kapsch CarrierCom ist ein zuverlässiger Partner für Kunden, die von dem umfangreichen Dienstleistungsspektrum und direktem 24-Stunden-Kundendienst profitieren. Mit der Innovationskraft aus den neun Forschungs- und Entwicklungszentren in Europa und Asien und strategischen Partnerschaften ist Kapsch CarrierCom ein wichtiger Know-how-Träger in all seinen Geschäftssegmenten. Kapsch CarrierCom ist Teil der Kapsch Group und hat ihren Sitz in Wien. Für weitere Informationen:
www.kapsch.net und www.kapschcarrier.com

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »