Kontakte in Russland vertiefen und ausbauen: Mitteldeutsches Logistiknetzwerk in Tatarstan vorgestellt

6. Oktober 2017 09:56

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle baut sein Kontaktnetzwerk nach Russland weiter aus. Dafür waren Vertreter des Branchenclusters kürzlich nach Kasan gereist und trafen dort mit dem Minister für Transport  und Verkehrswesen der Republik Tatarstan,  Lenar Rinatovich Safin, zusammen. Das Treffen war bereits der zweite Austausch zwischen Netzwerk und der autonomen Republik im östlichen Teil des europäischen Russlands. Ziel ist es, Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Regionen auszuloten.

Am Rande der Fachmessen für Metallbearbeitung und Zulieferindustrie „Intec“ und „Z“ im März dieses Jahres, war der Präsident Tatarstans, Rustam Minnikhanow, nach Leipzig gereist. Im Zuge dieses Besuchs wurde der erste Kontakt zum Netzwerk Logistik Leipzig-Halle hergestellt. Seitdem wurde der Kontakt gehalten und beim jetzt erfolgten Gegenbesuch vertieft. Eine Reihe von Unternehmen aus dem aktuell rund 130 Mitglieder starken Netzwerk unterhalten Wirtschaftsbeziehungen nach Russland beziehungsweise sehen Potenziale in dem Markt. Kasan, die Hauptstadt Tatarstans, ist die achtgrößte Metropole Russlands und ein bedeutender  Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort sowie Verkehrsknotenpunkt.

„Russland ist ein traditionell wichtiger Wirtschaftspartner für die Unternehmen unserer Region. Unser Ziel ist es, Kontakte zu vertiefen und auszubauen, von denen unsere Mitglieder und die Logistikregion Mitteldeutschland profitieren können“, sagt Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender im Netzwerk Logistik Leipzig-Halle. Erst im vergangenen Jahr hat das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle dafür auch eine Überkreuzmitgliedschaft mit dem Deutsch-Russischen Wirtschaftsbund geschlossen. Bereits seit 2010 ist das Netzwerk zudem regelmäßig auf der Fachmesse TransRussia vertreten.

Russland setzt auch aufgrund der negativen Erfahrungen mit den europäischen Sanktionen auf eine stärkere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Doch mit der Stärkung der heimischen Produktion steigt zugleich der Bedarf an innerrussischen Transporten rapide an. Da es in Russland an qualifizierten Logistikern und Dienstleistern fehlt, um die Service-Standorte aufzubauen und zu betreiben, bieten sich mitteldeutschen Logistikexperten hier Chancen auf attraktive Projekte.

VNL Österreichischer Logistik-Preis 2018

Werben Sie Cross-medial!

Zum 22./25. Juni publizieren wir die LOGISTIK express Ausgabe 3-2018. Redaktion und Anzeigenschluss ist am 12. Juni 2018.

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich im Juni Ihr  Frühbucher-Ticket.

Unternehmen haben bis zum 12 Juni die Gelegenheit Cross-medial sowie mit einem Ausstellungsstand am eCommerce Logistik-Day dabei zu sein.

Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Juni 2018
MDMDFSS
« Mai  
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

SSI SCHÄFER

KNAPP

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren