Lineas rüstet sich für weiteres Wachstum in Europa

Lineas ist inzwischen der größte private Bahnfrachtbetreiber in Europa, mit seinem Hauptsitz in Brüssel und Niederlassungen in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien und Spanien. Die Mission des Unternehmens besteht darin, qualitativ hochwertige Schienenprodukte und -dienstleistungen anzubieten, welche die Kunden davon überzeugen sollen, den Transport ihrer Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern und so ihre Lieferkette zu verbessern und die negativen Auswirkungen ihrer betrieblichen Aktivitäten im Hinblick auf Mobilität, Klima und Luftverschmutzung zu reduzieren.

Sam Bruynseels und Rik Vos haben die erfolgreiche Umstrukturierung von B-Cargo, die Privatisierung der SNCB, die Umfirmierung von B-Logistics in Lineas und die Einführung des europäischen Green Xpress Network umgesetzt und waren damit maßgeblich an der Erfolgsstory des Unternehmens beteiligt. Beide werden das Unternehmen 2019 verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Kurt Coffyn kommt am 1. November als Chief Operations Officer zu Lineas. Er kann auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich führender, komplexer End-to-End-Lieferketten und in operativen Funktionen in multinationalen Organisationen wie Cargill, Barry-Callebaut, Ontex, Stanley und General Electric zurückblicken.

Lars Redeligx wird Anfang 2020 als Chief Commercial Officer zu Lineas stoßen. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in führenden kaufmännischen Teams in Logistik- und Luftfahrtunternehmen wie LSG Group, Brussels Airlines und Lufthansa.

Mit einem stetigen Wachstum von 10 % in den vergangenen Jahren macht sich Lineas für eine weitere Expansion in Europa bereit. Durch das einzigartige Green Xpress Network kann das Unternehmen immer mehr Kunden davon überzeugen, ihre Lieferkette durch die Verlagerung der Transporte von der Straße auf die Schiene zu optimieren und so neben der Optimierung ihrer Lieferketten auch einen positiven Beitrag zum Klima und zur Mobilität zu leisten.

Das Green Xpress Network bietet täglich schnelle und zuverlässige Schienenverbindungen zwischen Belgien und wichtigen europäischen Umschlagpunkten und dabei verschiedene Frachttypen in einem einzigen Zug kombiniert. Mit diesen gebündelten Ladungen nutzt Lineas die Vorteile der Schiene voll aus: der nachhaltige Transport großer Mengen über (mittel)lange Strecken mit hoher Frequenz.

Lineas beschäftigt 2.100 Mitarbeiter und verfügt über eine aus 250 Lokomotiven und 7.000 Waggons bestehende Flotte. Die Anteilseigner des Unternehmens sind die Privatkapitalgesellschaft Argos Wityu (69 Prozent) und NMBS (31 Prozent).

www.lineas.net

Translate »