LogiMAT 2023: Logivations GmbH

Effizienzgewinn durch Künstliche Intelligenz und Digitale Zwillinge

Logivations präsentiert konkrete Anwendungsfälle von KI auf der LogiMAT

Die Logivations GmbH, internationales Consulting- und Technologieunternehmen aus München, präsentiert vom 25. – 27.04.2023 auf der LogiMAT in Stuttgart  die einzigartige Funktionsbreite der cloudbasierten Software W2MO unter dem Motto „Praktische Anwendungen für den Effizienzgewinn durch Künstliche Intelligenz und Digitale Zwillinge“. Vorgestellt werden konkrete Einsatzbeispiele und innovative Neuentwicklungen der seit Jahren in der Praxis erfolgreich eingesetzten Lösungen:

Lean AI–Picking

Beim Logivations Lean AI-Picking verwendet der Mitarbeiter seine Zeit nur auf den eigentlichen Pickvorgang – Künstliche Intelligenz überwacht und erkennt das Produkt oder den Entnahme- und Zielort und bestimmt ggf. die Stückzahl. Lean AI-Picking ermöglicht eine Effizienzsteigerung des Pickvorgangs um bis zu 30%.

Logivations Supply Chain Engineering mit neuem Szenariomanager

Gerade in der heutigen, volatilen Zeit ist es erforderlich für alle Fälle gewappnet zu sein. Mit dem neuen hoch-interaktiven Szenario-Manager von Logivations können für alle Eventualitäten Szenarien vorbereitet und optimiert werden. 

Optimierung der Lagerkapazität

Die optimierte Anordnung von Flächen, Fahrwegen oder Regalen kann die Lagerkapazität unter Nutzung moderner KI-Algorithmen zumeist um bis zu 20% erhöhen. Auf Basis des Digitalen Zwillings von Gebäude und fixen Einrichtungen werden die benötigten Spuren, Regale, Flächen, Fahrwege in einer Zusammenarbeit von Mensch und Maschine so im Lager platziert, dass die Flächen optimal ausgenutzt werden – und gleichzeitig alle Restriktionen und praktischen Anforderungen beachtet werden.

Algorithmen und Digitaler Zwilling mit Verstand

Im Portfolio finden sich für praktisch alle Optimierungsaufgaben der Logistik passende Algorithmen: Advanced Slotting, Rundgangsbildung, Optimierung der Sequenzen, Optimales Packen, Planung des Personaleinsatz…uwm.

Realtime Digitale Zwillinge

Mittels Künstlicher Intelligenz kann alles was in der Realität passiert erkannt werden und in den digitalen Zwilling gespiegelt werden: Echtzeit Digitalisierung der Logistik führt zum perfekten digitalisierten Abbild der Realität. Die Positionen aller Objekte sind bekannt, Bestände, Flächenbelegungen, Personen, Stapler usw.

Autonome Transporter haben somit völlig neue Möglichkeiten für die Navigation und die Hindernisvermeidung und die Kollaboration mit Menschen. 

Auf Basis des Digitalen Zwillings lassen sich nun vielfältige Anwendungen erstellen, z. B.:

Realtime Location & Recognition System

z. B. alle Materialflüsse und Staplerbewegungen tracken, automatisch buchen, Scan- und Identifikationsvorgänge automatisieren.

Navigation für autonome Transportroboter

Ein autonomer Roboter, der ausschließlich durch künstliche Intelligenz navigiert wird, eröffnet vielfältig neuartige Funktionen.

Scannerfreie Logistik

Mehr Informationen unter: www.logivations.com

Wenn alle Materialbewegungen bekannt sind, ist Scannen überflüssig.

Halle 8 | Stand 8F05

Schreibe einen Kommentar

Translate »