MSC Group vor Kauf von Bolloré Africa Logistics

Die MSC Group und Bolloré SE haben einen Vertrag über den Erwerb von 100 Prozent der Bolloré Africa Logistics (einschließlich aller Transport-, Logistik- und Terminalaktivitäten der Bolloré-Gruppe in Afrika sowie der Terminalaktivitäten in Indien, Haiti und Timor-Leste) abgeschlossen. Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung folgt auf einen gründlichen und positiven Konsultationsprozess mit den Arbeitnehmervertretern der Bolloré Group.

Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt von Genehmigungen, unter anderem durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Mit der Übernahme von Bolloré Africa Logistics bekräftigt die MSC Group ihr langjähriges Engagement, in Afrika zu investieren und die Lieferketten auf dem Kontinent zu stärken sowie ihn mit dem Rest der Welt zu verbinden.

Bolloré Africa Logistics betreibt ein Netzwerk mit 250 Tochtergesellschaften und fast 21.000 Mitarbeitenden in 49 Ländern, davon 47 in Afrika. Das Transport- und Logistikunternehmen ist in 42 Häfen vertreten und betreibt im Rahmen von Konzessionen 16 Containerterminals (Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria, Kamerun, Gabun, Kongo, Togo, Guinea-Conakry, …), 7 Ro-Ro-Terminals (Roll-on/Roll-off), zwei Holzterminals und ein Binnenschifffahrts-terminal.

Das Unternehmen verfügt über ein Netzwerk von 85 Schifffahrtsagenturen, darunter 74 afrikanische Büros in 32 Ländern, elf Stationen auf der Iberischen Halbinsel und zwei Agenturen im asiatisch-pazifischen Raum. In 47 Ländern des Kontinents übernimmt Bolloré Africa Logistics alle dem Transport vor- und nachgelagerten Verwaltungs- und Zollformalitäten, sowohl im Import als auch im Export und sorgt so für die Beförderung der Waren bis zu ihrem endgültigen Bestimmungsort. Das Unternehmen besitzt außerdem drei Eisenbahnkonzessionen in Afrika: Sitarail, Camrail und Benirail.

www.msc.comwww.bollore-logistics.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: