Noerpel Gruppe rückt noch näher an Österreich heran

Die Noerpel Gruppe übernimmt rückwirkend zum 1. Jänner 2021 die Schweizer Logistik2000 AG. Mit dem neuen Standort in Diepoldsau direkt an der Grenze zu Österreich verfügt der Logistikdienstleister nun eine zweite Niederlassung in der Schweiz. Damit verbunden ist die Erweiterung des Europa-Netzwerks.

Die 1999 gegründete Logistik2000 AG verfügt über eine knapp 2.000 m² große Speditionsanlage im Dreiländereck Österreich/Schweiz/Deutschland. Mit der Nähe zu Liechtenstein ist man zudem langjähriger Transportpartner für dort ansässige namhafte Industriekunden. Zu den Leistungen gehören europaweite Stückguttransporte, Paketdienstleistungen, Kurierdienst, Krankenhauslogistik sowie See-und Luftfrachtabwicklungen.

Durch die Lage direkt an der Grenze zwischen der Schweiz und Österreich kann Noerpel künftig Zollvorgänge in Eigenregie durchführen und für Exporte aus der Schweiz die EU-Verzollung anbieten. Die Logistik2000 AG verfügt über zwei eigene Zollbüros.

„Mit dem Zukauf ergänzen wir unser Standort-Netzwerk in Süddeutschland sowie in der Schweiz ideal“, sagt Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der Noerpel Gruppe. „Von Diepoldsau sind wir schnell und flexibel in Österreich oder Italien. Unsere großen Logistikterminals in Ravensburg oder Kempten erreichen wir innerhalb von 60 Minuten. So verkürzen wir Nachläufe“.

Das Unternehmen Lebert-Noerpel GmbH in Baienfurt (Tochtergesellschaft der Noerpel- Gruppe) und die Logistik2000 AG arbeiten bseit 20 Jahren vertrauensvoll zusammen. „Daher wissen wir, dass wir durch die Integration in die Noerpel Gruppe einen soliden und international erfahrenen Partner für die strategische Zukunft des Unternehmens an der Seite haben“, sagt Dietmar Schwarz, Geschäftsführer von Logistik2000 AG.

Er wird die Geschäfte gemeinsam mit Mitgründer und Co-Geschäftsführer Mario Tiefenthaler weiterführen. Ergänzt werden sie von Peter Steidle, Geschäftsführer der Lebert AG, der als Verwaltungsrat und dritter Geschäftsführer ab Mai hinzukommt.

Die im Jahr 1881 gegründete Noerpel-Gruppe ist heute einer der führenden Logistikdienstleister in Süddeutschland. Mit 17 Standorten in Deutschland und der Schweiz, davon allein zehn in Baden-Württemberg und Bayern, gilt das Familienunternehmen aus Ulm als eines der am stärksten wachsenden Anbieter der Branche mit zuletzt rund 500 Mio. Euro Jahresumsatz.

www.noerpel.de

 

Quelle: oevz.com

Translate »