VTG eröffnet zwei lokale Präsenzen am Bosporus

Die VTG Gruppe stellt sich im türkischen Markt neu auf und bündelt alle Geschäftsaktivitäten von VTG Rail Europe, VTG Rail Logistics und VTG Tanktainer unter dem Dach der türkischen Konzerntochter VTG Nakliyat. Die Leitung der Geschäfte haben Sinemis Özden, Managing Director VTG Nakliyat, und Zoltán Potvorszki, Head of Region South Eastern Europe VTG Rail Logistics, zum 1. Mai 2021 übernommen. 

„In Zukunft können wir in der Türkei sowie den angrenzenden Regionen integrierte Serviceleistungen in der Bahn-­, Container- und multimodalen Projektlogistik sowie im Bereich der Zollabwicklung und Vermietung von Assets anbieten – alles aus einer Hand und direkt vor Ort“, erklärt Zoltán Potvorszki. VTG Nakliyat ist seit 2015 mit nationalen Leasing- und Schienenlogistikleistungen aktiv.

Die Zusammenarbeit mit bestehenden Partnern soll nun intensiviert und die Servicepalette rund um Schienen-, Container- und multimodale Transporte deutlich erweitert werden. Dazu werden zwei lokale Präsenzen auf der europäischen (Schwerpunkt Bahntransporte) und asiatischen Seite (Schwerpunkt Tanktainer) des Bosporus eröffnet, die kundenzentriert neue Produkte und Dienstleistungen für diese Märkte entwickeln.

Auch VTG Tanktainer verfügt durch ihre mehr als 20-jährige Tätigkeit im Türkei-Geschäft über fundierte Marktkenntnisse und zählt zu den Marktführern der Region im Flüssigtransport mit Tank- und Flexitankcontainern. „Mit den Bürostandorten von VTG Nakliyat in Istanbul Pendik und Halkali schaffen wir unmittelbare Kundennähe“, sagt Joachim Goldenbaum, Deputy Head of European Sales VTG Tanktainer.

Der türkische Markt hat großes Potenzial und bietet VTG attraktive Perspektiven – unter anderem durch seine geografische Lage an der „Neuen Seidenstraße“. „Wir sehen in der Region gerade bei Transporten rund um die Schiene und multimodalen Verkehren großes Potenzial“, erläutert Sinemis Özden die Perspektiven.

www.vtg.de

Quelle: oevz.com

Translate »