Österreich: Markenname „Basler“ erlischt zum Jahresende

Helvetia hat die zum Kaufpreis von 130 Mio. Euro vereinbarte Übernahme der Basler Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich vollzogen

Helvetia hat die am 15. Mai angekündigte Übernahme der Basler Versicherungs-Aktiengesellschaft in Österreich (Basler Österreich) vollzogen. Die Transaktion wurde mit den notwendigen Zustimmungen von FMA (Finanzmarkaufsichtsbehörde) und Kartellbehörde per Ende August abgeschlossen.

Zum vereinbarten Kaufpreis von 130 Mio. Euro ist nunmehr Helvetia Versicherungen AG, Wien (Helvetia Österreich), neue Eigentümerin der Basler Österreich. Mit dem Vollzug dieser Transaktion vergrößert Helvetia ihr Volumen in Österreich um mehr als 50 Prozent und gehört künftig mit einem Prämienaufkommen von rund 400 Mio. Euro zu den Top-10-Versicherungsgesellschaften.

Vorgesehen ist, die Basler Österreich im ersten Halbjahr 2015 mit Helvetia Österreich zu verschmelzen. Der Markenname „Basler” wird noch bis Jahresende verwendet und anschließend durch „Helvetia” ersetzt.

Die Leitung der Helvetia Österreich übernimmt per 1. Oktober 2014 Otmar Bodner, bisher Vorstandsvorsitzender der Basler Österreich. Der bisherige CEO Burkhard Gantenbein hatte sich bereits Ende letzten Jahres entschieden, das Unternehmen in 2014 zu verlassen.

Das bestehende Vorstandsteam der Helvetia Österreich mit Jürgen Horstmann (Lebensversicherung), Thomas Neusiedler (Nicht-Leben) und Werner Panhauser (Vertrieb) wird bestätigt und durch Josef Gutschik (bisher CFO Basler Österreich) als Finanzvorstand ergänzt (per 1. September 2014). Dieselbe Vorstandszusammensetzung tritt per 1. September 2014 für die Basler Österreich in Kraft. Gerhard Liegl, bisher Vertriebsvorstand der Basler Österreich, übernimmt per 1. September 2014 die Leitung des Agenturvertriebs bei Helvetia Österreich.

www.helvetia.com/at

Quelle: Österreichische Verkehrszeitung
Portal: www.logistik-express.com

Translate »
error: