Paketgeschäft: Hermes und DPD kündigen Preiserhöhungen an

10. Dezember 2018 09:56

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Die beiden Paketdienste DPD und Hermes haben jetzt Preiserhöhungen angekündigt. Während es bei Hermes einen Aufschlag der Haustürzustellung geben soll, wird DPD ganzheitlich die Preise für das Paketgeschäft anheben.

Mitten im aktuellen Weihnachtsgeschäft haben Hermes und die DPD ihren geplanten Preiserhöhungen nun noch einmal Nachdruck verliehen. Besonders die letzte Meile stellt die Logistiker vor immer größere Herausforderungen. Hermes hatte bereits für das diesjährige Weihnachtsgeschäft einen Peakzuschlag eingeführt, nun sollen auch die Kosten für die Haustürzustellung dauerhaft steigen. „Wir werden die Preise stärker differenzieren. Das heißt unter anderem auch, dass die Haustürzustellung teurer werden wird“, wird Hermes-Deutschland-Chef Olaf Schabirosky bei Spiegel Online mit Verweis auf das Hamburger Abendblatt zitiert. „Insgesamt wollen wir den Preis für ein Paket um 50 Cent erhöhen. Das geht aber nur in mehreren Schritten“, so Schabirosky weiter.

Die Mehreinnahmen sollen vor allem in die Lohnerhöhung der Zusteller fließen. Der aktuelle Mindestlohn von 9,50 Euro soll in den kommenden vier Jahren auf 12 Euro angehoben werden. Hermes hatte bereits vor wenigen Wochen angekündigt, rund 100 Millionen Euro in die Anhebung der Lohn- und Personalkosten zu investieren.

DPD: Kontinuierliche Preisanpassungen sind „unvermeidbar“

Auch die DPD will nach einer Preisanpassung von 4,5 Prozent in diesem Jahr bereits zum Jahreswechsel die Kosten um 6,5 Prozent anheben. Als Begründung für die Preisanpassungen werden in der FAZ unter anderem der immer größer werdende Fachkräftemangel, höhere Frachtkosten sowie die Erweiterung der Maut genannt. „Auch in den kommenden Jahren werden kontinuierliche Preisanpassungen unvermeidbar sein“, prognostiziert DPD außerdem in einem Statement.

Quelle: Logistik-watchblog

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

CROSS MEDIA SERVICES

Tarife 2020:

Buchungen können Sie auch über unseren SHOP tätigen.

Digitalisierung Frachtlogistik

.

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV