TIMOCOM Transportbarometer: Wenn die Konjunktur anzieht, droht Mangel an Transportkapazitäten
| | |

TIMOCOM Transportbarometer: Wenn die Konjunktur anzieht, droht Mangel an Transportkapazitäten

Nach Jahreshöchststand im Mai, leichter Rückgang bei Frachtangeboten im Juni. Preise von Anbietern und Nachfragern liegen innerdeutsch deutlich auseinander. Trotz der schwachen Konjunktur und den wirtschaftlichen Herausforderungen in Europa stiegen die Frachtangebotszahlen im 2. Quartal 2024. Im TIMOCOM Marktplatz, einem der größten Netzwerke für den Straßengüterverkehr in Europa, lagen die Frachteingaben deutlich über den Vorjahreswerten. …

Sicher und fair – 20 Jahre GO-Maut-System
| | |

Sicher und fair – 20 Jahre GO-Maut-System

Erstes flächendeckendes „Free Flow Mautsystem“ seit 2004 in Betrieb – Fahrzeuge fuhren in zwei Jahrzehnten mehr als 67 Milliarden Kilometer in Österreich. Es war 2004 europaweit einzigartig – Österreich führte mit dem GO-Mautsystem für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht ein Best-Practice-Modell ein, gepaart mit einer bahnbrechenden Technologie.: kein Zeitverlust, keine Benutzung spezieller Fahrspuren und ohne…

Auf dem Weg zur grünen Mobilität: Alternative Antriebsarten und smarte Lieferketten
| | | |

Auf dem Weg zur grünen Mobilität: Alternative Antriebsarten und smarte Lieferketten

Der Verkehrssektor ist in Deutschland einer der emissionsstärksten Bereiche – das Erreichen der Klimaziele stellt somit eine immense Herausforderung dar. Doch langsam kommt die Branche in die Gänge und immer mehr Unternehmen wollen auf innovative Antriebsarten setzen. Auch bei der damit eng verbundenen Automobilindustrie stehen Veränderungen an der Tagesordnung – viele gestalten ihre Logistik um. …

LOGISTIK express Journal 2/2024 & Transport & Logistik
| |

LOGISTIK express Journal 2/2024 & Transport & Logistik

Auf einen Blick: 02 Inhalt / Impressum 04 Logistik Dialog – Zeit für einen Umbruch 08 Österreichischer Logistik-Tag – ein Plädoyer für die Wachsamkeit 12 Osteuropa bleibt auf Wachstumskurs 16 Massiver Druck auf die Margen 20 Prozessoptimierungen in der Supply Chain 22 Gößtes Lager für Lithium Batterien 24 Keine Einzellösungen zur Klimaneutralität 26 VDE Studie…

| |

Das Transportbarometer schlug zu Ostern kräftig aus

Entgegen der negativen Stimmung zu Jahresbeginn hat sich der Transportmarkt im ersten Quartal sehr positiv entwickelt. Das berichtet Timocom in einer Aussendung. Absolut lagen die Frachteingaben deutlich über dem Vorquartal (+30%) und erreichten nahezu das Niveau von 2022. Europaweit wurden mehr als doppelt so viele Frachtangebote wie in Q1 2023 im Marktplatz von Timocom eingestellt…

| |

Warespace bietet europaweit Zugriff auf Lagerflächen

State-of-the-Art-Software bündelt Lagerkapazitäten des Mittelstands und verbessert Transparenz im Warehousing. Seit dem 1. April 2024 ist die nächste Ausgründung des Company Builders Cargo Digital World (CDW) als eigene Gesellschaft am Markt: Warespace verknüpft dank einer eigenständig entwickelten Software 120 Standorte mit fünf Millionen Quadratmetern Lagerfläche in 27 Ländern für eine dezentrale Auftragsvergabe. Das Partnernetzwerk von…

| |

Honold Logistik Gruppe: Rekordumsatz im Jahr 2023

Die Honold Logistik Gruppe meldet für 2023 einen Nettoumsatz von 280 Mio. EUR (2022: 274 Mio. EUR), ein Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das ist gleichzeitig auch ein Allzeithoch. „Es ist uns gelungen, trotz schwächerer Konjunktur mit erstklassigem Service zum Erfolg unserer Kunden auf deren Absatzmärkten beizutragen. Wir wollen das starke Ergebnis…

| |

Hybrides Mautprojekt auf Autobahnen im Südosten Frankreichs

Kapsch TrafficCom ist stolz darauf, einen Mautauftrag von APRR (Autoroutes Paris-Rhin-Rhône) bekannt zu geben.  Kapsch TrafficCom wurde im September 2023 beauftragt, auf den Autobahnen A43, A41 und A49 südlich von Lyon ein Multi-Lane Free-Flow (MLFF)-Mautsystem zu errichten. Dieses Projekt umfasst die Installation von fast 30 zusätzlichen Mautbrücken auf rund 430 Autobahnkilometern und stellt einen entscheidenden…

| |

LogiMAT 2024: Städtler Logistik GmbH

LogiMAT 2024: Städtler zeigt Lösungen zur Lager- und Transportkostenoptimierung Die Städtler Logistik GmbH präsentiert auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart (19. bis 21. März, Stand 8F33) unterstützende Systeme und Services für versendende Unternehmen. Angesichts vieler aktueller Herausforderungen in der Logistik zeigt Städtler seine digitalen Lösungen und kostensenkenden Dienstleistungen für ein effizientes Transport- und Dienstleistermanagement und…

| |

LogiMAT 2024: Solvares Group

LogiMAT 2024: Solvares Group zeigt Logistiklösungen für eine Branche unter Druck Die Solvares Group stellt auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart (19. bis 21. März 2024, Stand 8F33) das gesamte Leistungsportfolio ihres Logistikbereichs vor. Mit ihren Tochterunternehmen Opheo Solutions und Städtler Logistik zeigt die Gruppe digitale Lösungen und Experten-Services für eine moderne, effiziente und nachhaltige…

| |

LogiMAT 2024: Schreiner Group GmbH & Co. KG

Gemeinsam den Wandel gestalten: SPT als Partner für individuelle RFID-Lösungen Das Motto „Shaping Change Together“ ist eindeutig: Bei der diesjährigen LogiMAT dreht sich alles um den Wandel. Und genau diesen gestaltet Schreiner ProTech als zuverlässiger und erfahrener Partner im Bereich RFID seit mehr als 20 Jahren aktiv mit. Ob maßgeschneiderte Lösungen für Intralogistik, Traffic Management…

Auf dem Weg in die Logistik-Krise? Folgen der aktuellen Mautanpassung [Infografik]
| |

Auf dem Weg in die Logistik-Krise? Folgen der aktuellen Mautanpassung [Infografik]

Die Logistikbranche steht vor einer Herausforderung: Bevorstehende Anpassungen von Mautgebühren auf Basis der CO2-Belastung und die steigenden Spritpreise werden von Experten als kritisch bewertet. Maßnahmen betreffen neben Logistik- und Speditionsunternehmen auch deren Kunden und somit letztendlich alle Verbraucher. Die digitale Spedition Cargoboard möchte mit dieser Infografik auf die breiten Auswirkungen dieser Entwicklungen aufmerksam machen. Experten…

|

WKÖ-Fachverbandsobmann Fischer: LKW-Fahrverbote beschränken unsere Betriebe und gefährden die Versorgungssicherheit

Fachverband Güterbeförderungsgewerbe der Wirtschaftskammer Österreich spricht sich klar gegen LKW-Fahrverbot auf der A10 in Salzburg aus. Mit großer Sorge blickt das heimische Güterbeförderungsgewerbe auf das angedachte LKW-Fahrverbot auf der A10 zwischen dem Knoten Salzburg und dem Knoten Pongau, das sich aktuell in Begutachtung befindet. „Erhaltungsarbeiten für ein modernes und sicheres Straßennetz sind zwar notwendig und…

| |

ÖAMTC ortet zwei unterschiedliche Zugänge zur Klimapolitik

Mobilitätsclub will Klimaziele erreichen, aber zugleich Mobilität erhalten und Leistbarkeit sicherstellen. Um eine lösungsorientierte Diskussion zum NEKP anzustoßen, hat der ÖAMTC heute, Freitag, eine Studie (alle Infos dazu auf der Website des Mobilitätsclubs) vorgestellt, die belegt, dass das Klimaziel 2030 mit einer Erhöhung der biogenen Beimengung zum Sprit von derzeit sieben (Diesel) bzw. zehn Prozent (Benzin) auf…

Transportgewerbe zeigt Flagge – eindrucksvolle Protestaktion von BGL und Bauernverband am 15.1.2024 in Berlin
| | |

Transportgewerbe zeigt Flagge – eindrucksvolle Protestaktion von BGL und Bauernverband am 15.1.2024 in Berlin

Transportunternehmen und Lkw-Fahrer haben in einer friedlichen Demonstration vor dem Brandenburger Tor am 15.01.2024 ihre Forderungen in die Öffentlichkeit und Politik getragen – mit ersten Erfolgen: Inzwischen liegen Gesprächsangebote von allen demokratischen Fraktionen vor. Die Demo, zu der der BGL gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband am 15.01.2024 in Berlin aufgerufen hat, verlief friedlich und erfolgreich….

Mauterhöhung bringt Finanzen ins Wanken
| | |

Mauterhöhung bringt Finanzen ins Wanken

Der Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure (ELVIS) AG zufolge läutet der anstehende Jahreswechsel zugleich auch die sprichwörtliche Stunde der Wahrheit für das deutsche Transportgewerbe ein. Beitrag: Redaktion Unternehmen, denen es nicht gelänge, die zum 1. Dezember massiv steigenden Mautkosten vollständig auf die Transportpreise umzulegen, drohten finanzielle Einbußen in existenzbedrohendem Ausmaß. Die Branche kann erst im kommenden…

|

Auf diese Änderungen müssen sich Kraftfahrer 2024 einstellen

Auch im kommenden Jahr wird das Auto- und Motorradfahren wieder teurer. Der ARBÖ informiert, was sich darüber hinaus noch für den motorisierten Individualverkehr ändert. Erhöhung der CO2-BepreisungMit 1. Jänner 2024 steigt die CO2-Bepreisung, wodurch Treibstoff abermals teurer wird. Für eine Tonne CO2 sind künftig 45 Euro zu bezahlen. Der Bruttopreis pro Liter Diesel wird somit um rund…

Halbzeitbilanz fällt aus Sicht der mittelständischen Transport- und Logistikwirtschaft sehr ernüchternd aus
| | |

Halbzeitbilanz fällt aus Sicht der mittelständischen Transport- und Logistikwirtschaft sehr ernüchternd aus

Am 5. Oktober hat der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. seine ordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt, die im Rahmen des gemeinsamen zweitägigen Branchendialogs „Netzwerk der Logistik“ von BGL, KRAVAG und SVG stattfand. Beitrag: Redaktion Im Zentrum dieses Branchendialogs stand die Halbzeitbilanz der Ampel-Koalition, die – ganz im Lichte der aktuellen Beratungen zur Verdopplung der Lkw-Maut…

| |

PTV Logistics berechnet neue Mautpreise vorab

In seinen Produkten PTV Map&Guide und PTV Developer stellt das Softwareunternehmen PTV Logistics aus Karlsruhe ab sofort einen neuen Mautrechner für Deutschland und Österreich bereit. Er basiert auf den offiziellen Bekanntmachungen zu den Mauttarifen in den beiden Ländern. Das Update ermöglicht es Kunden, ihre Kosten auf Basis der neuen Mautgebühren zu berechnen und so die…

Dekarbonisierung der Transportlogistik
| |

Dekarbonisierung der Transportlogistik

Mag. Oliver Wagner Geschäftsführer des Zentralverbandes für Spedition & Logistik spricht sehr ausführlich über das Thema Dekarbonisierung der Transportlogistik und fordert von Politik und Wirtschaft mehr Unterstützung für die Branche. Dekarbonisierung der Transportlogistik Der Geschäftsführer des Zentralverbands Spedition & Logistik, Oliver Wagner, kennt den Ruf der Politik nach mehr Gütertransport auf der Schiene. Der Haken:…

Die Wichtigkeit von Österreich als Transitland für LKWs
| |

Die Wichtigkeit von Österreich als Transitland für LKWs

Wer einmal auf den Autobahnen Österreichs unterwegs ist, dem werden vermutlich viele LKWs und Großtransporte entgegenkommen. Ihr Ziel ist dabei vermutlich nicht das Land selbst, sondern eines der vielen Nachbarländer. Österreich ist ein unheimlich wichtiges Transitland für Transporte aller Art. Seine Lage inmitten von Europa sollten Sie dabei keineswegs unterschätzen. Doch warum hat sich besonders…

| |

Asfinag: CO₂-Kalkulator für Lkw-Maut ab 2024 ist online

Mit einer Novelle des Bundesstraßen-Mautgesetzes und des Asfinag-Gesetzes setzt Österreich die neue EU-Wegekostenrichtlinie um. In Zukunft werden nicht nur Infrastrukturkosten und verkehrsbedingte Kosten durch Luftverschmutzung und Lärmbelastung in die Lkw-Maut einbezogen, sondern auch die CO₂-Emissionen der Fahrzeuge berücksichtigt. Das neue Preissystem für die fahrleistungsabhängige Go-Maut gilt für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger…

|

ASFINAG: CO₂-Bepreisung bei Lkw-Maut ab 2024; CO₂-Kalkulator ist ab sofort online

Vorgaben aus EU-Wegekostenrichtlinie werden umgesetzt; Information zu CO₂-Emissionsklassen mit nur wenigen Mausklicks online erhalten. Mit einer Novelle des Bundesstraßen-Mautgesetzes und des ASFINAG-Gesetzes setzt Österreich die neue EU-Wegekostenrichtlinie um. In Zukunft werden nicht nur Infrastrukturkosten und verkehrsbedingte Kosten durch Luftverschmutzung und Lärmbelastung in die Lkw-Maut einbezogen, sondern auch die CO₂-Emissionen der Fahrzeuge berücksichtigt. Das neue Preissystem…

| |

Deutsche Lkw-Mauterhöhung kommt zur Unzeit

Die geplante Erhöhung der Lkw-Maut zum 1. Dezember 2023 trifft die deutschen Transportlogistiker hart. Nicht nur, dass sich durch die Einführung des CO₂-Abschlags die Maut-Kosten annährend verdoppeln, sondern vor allem auch der Zeitpunkt noch vor dem Jahreswechsel und mitten in der Rezession sorgt für viel Kritik. Denn bereits zum 1. Jänner 2023 ist die Lkw-Maut…

Mauterhöhung trifft mitteldeutsche Spediteure hart
| | |

Mauterhöhung trifft mitteldeutsche Spediteure hart

Die geplante Erhöhung der Lkw-Maut zum 1. Dezember kommt für die Transportunternehmen zur Unzeit. Nicht nur, dass sich durch die Einführung des CO₂-Abschlags die Maut-Kosten annährend verdoppeln, sondern vor allem auch der Zeitpunkt noch vor dem Jahreswechsel und mitten in der Rezession sorgt für viel Kritik. Besonders kleine und mittelständische Speditionen sind besorgt und verärgert….

| |

Kapsch TrafficCom beliefert dänischen Mautdienstleister Brobizz mit moderner Mauttechnologie

Kapsch TrafficCom (KTC) vereinbart Hard- und Softwarelieferung mit dem dänischen Mautdienstleister Brobizz. Im Rahmen der Vereinbarung liefert KTC seine hochmoderne GNSS (Globales Navigationssatellitensystem)-basierte Mautlösung, einschließlich TÜV-zertifizierter On-Board Units (OBUs) und Satellitenplattformdienste. Dieser Schritt erfolgt im Zuge der Einführung der satellitengestützten Mauterhebung für schwere Nutzfahrzeuge über 12 Tonnen. Das System wird ab dem 1. Januar 2025…

| |

Deutsche Spediteure atmen zunehmend raue Luft

Die Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure (ELVIS) AG sieht das deutsche Transportgewerbe weiter mit immensen Herausforderungen konfrontiert. Es ist davon auszugehen, dass die kommenden Monate vielen Unternehmen und Betrieben der Branche trotz der zu erwartenden üblichen Herbstbelebung an die Substanz gehen. Ursache hierfür ist vor allem die im Dezember geplante Mauterhöhung, die in der prominenten Kategorie…

| |

FW-Spartensprecher Günther Maier fordert: Keine Erhöhung der LKW-Maut!

In Anbetracht der jüngsten Äußerungen von Bundeskanzler Nehammer im Sommergespräch, wo er eine Erhöhung der PKW-Vignette ausschließt, erheben wir, die Freiheitliche Wirtschaft Niederösterreich, unsere Stimme für die Entlastung der heimischen Betriebe. Der Spartensprecher für Verkehr und Transport, Günther Maier, appelliert an die Bundesregierung, auch die LKW-Maut nicht zu erhöhen. Maier unterstreicht, dass die österreichische Wirtschaft…

| |

Anhebung der Lkw-Maut befeuert die Inflation

„Österreich hat bereits jetzt die EU-weit höchsten Mauttarife für Lkw. Nun soll die Umsetzung der neuen EU-Wegekostenrichtlinie zu zusätzlichen Mauterhöhungen führen“, sagt Markus Fischer, Obmann des Fachverbands Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Eine Mauterhöhung von 7,4 Prozent im nächsten Jahr bzw. 12,1 Prozent im Jahr 2025 bringt keinen Mehrwert für die Umwelt, sondern heizt nur…

End of content

End of content