P&O Ferrymasters startet Intermodaldienst via Triest

9. Januar 2019 08:37

Beitrag bequem vorlesen lassen:

P&O Ferrymasters startet neue intermodale Dienste von den türkischen Häfen Pendik, Ambarli und Mersin zum italienischen Freihafen Triest mit Anschlüssen an das europäische Intermodalnetz. Der neue Service mit sechs Abfahrten pro Woche in beiden Richtungen – wird über die Schiene vom Hafen Triest an die kontinentalen Drehkreuze von P&O Ferries in Rotterdam und Zeebrugge angebunden, wodurch sich eine wettbewerbsfähige Transitzeit von weniger als einer Woche zwischen der Türkei und den europäischen Logistikzentren ergibt.

Wim Blomme, Intermodal Director bei P&O Ferrymasters, dazu: „Wir bauen unsere Reichweite nach Osteuropa und Asien aus, wo viele Kunden ihre Produktionszentren hinverlagert haben. Diese neue Verbindung zwischen der Türkei und unserem europäischen Netz wird ihnen sichere Transitzeiten gewähren und ihre Transportkosten dank unserer Partnerschaften senken.“

John Freyne, Intermodal Business Development Manager bei P&O Ferrymasters, ergänzt: „Wir gehen davon aus, dass die Türkei, wo wir unser erstes Büro eröffnet haben, zu einem wichtigen Knotenpunkt wird, da wir uns auf neue Handelswege konzentrieren wo wir sowohl Straßentransportlösungen als auch nachhaltige intermodale Dienste einführen wollen. In ganz Europa und zunehmend auch in Asien verlassen sich Unternehmen mit komplexen Ansprüchen auf unsere Dienstleistungen.“

Die Kunden von P&O Ferrymasters werden von einem lokalen Zollexperten des Unternehmens in der Türkei unterstützt, um den Import und Export von Waren in und aus dem Land zu erleichtern. Dabei ist es möglich, Gefahrgüter mit einer Nutzlast von bis zu 25 Tonnen zu transportieren.

P&O Ferrymasters ist ein europaweit führender Anbieter von Logistikdienstleistungen. Das Unternehmen unterhält 21 Standorte in 13 Ländern auf dem europäischen Kontinent und betreibt integrierte Straßen-, Schienen- und Seeverbindungen mit einer Flotte von 5.000 Aufliegern und Containern. P&O Ferrymasters besitzt auch ein Bahnterminal im rumänischen Oradea, das die Weiterleitung von Gütern aus asiatischen Ländern über die Seidenstraße nach Großbritannien erleichtert.

Das Unternehmen gehört zu P&O Ferries, das auf acht Hauptstrecken zwischen Großbritannien, Frankreich, Nordirland, der Republik Irland, den Niederlanden und Belgien fährt. Es betreibt mehr als 20 Schiffe die 10 Mio. Passagiere, 1,6 Mio. Fahrzeuge und 2,2 Mio. Frachteinheiten pro Jahr befördern.

www.poferrymasters.com

 

Quelle: oevz.com

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

CROSS MEDIA SERVICES

Tarife 2020:

Buchungen können Sie auch über unseren SHOP tätigen.

Digitalisierung Frachtlogistik

.

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV