RCG erweitert Angebot für den Bodenseeraum

Die ÖBB Rail Cargo Group (ÖBB) baut die Verbindung Vorarlbergs mit der Ostschweiz aus. Ab Anfang 2022 verknüpft ein neuer TransFER Service den Terminal Wolfurt mit den Schweizer Stationen in Frenkendorf und Niederglatt – vorab dreimal pro Woche. Damit eröffnet die Güterbahn der Wirtschaft im Bodenseeraum mehr Frequenzen nach Rotterdam, sowie nach Belgien (Hafen Antwerpen) und Italien (Häfen in Genua und La Spezia).

Bereist seit fünf Jahren verbindet die RCG den Bodenseeraum mit dem Hafen Rotterdam. Für heuer wird auf der TransFER Verbindung Wolfurt–Rotterdam eine transportierte Rekordmenge von 18.500 TEU angestrebt; 2020 waren es 16.600 TEU: Seit der Einführung der TransFER Verbindung ist die Anzahl der Güterzüge und der beförderten TEU auf dieser Strecke um rund 70 Prozent gestiegen

Mit drei wöchentlichen Rundläufen werden derzeit Güter aller Art in Containern auf der Schiene von Wolfurt über Kufstein nach Rotterdam und retour transportiert. Zwei Operationen laufen von Wolfurt über Kufstein nach Rotterdam und retour. Die dritte Rotation wird von Rotterdam via Frenkendorf in der Schweiz ach Wolfurt geführt.

In Frenkendorf gibt es Ent- und Belademöglichkeiten. Das ermöglicht, Transportmengen ex Frenkendorf nach Wolfurt mitzunehmen, von wo der Weitertransport auf dem dichten interkontinentalen RCG Güterverkehrsnetzwerk erfolgen kann. Zusätzlich zum TransFER Wolfurt–Rotterdam bestehen Transportmöglichkeiten zu den deutschen Nordhäfen Hamburg und Bremerhaven sowie zu den Adriahäfen in Koper/Slowenien, Triest/Italien und zum Terminal BILK in Budapest, dem größten Güterterminal in Ungarn.

www.oebb.at; www.railcargo.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: