LOGISTIK express News

Renault-Nissan-Allianz entscheidet sich für Amber Road Lösung

Renault-Nissan-Allianz entscheidet sich für Amber Road Lösung

Renault-Nissan-Allianz entscheidet sich für Amber Road Lösung
Juli 07
11:45 2017

Amber Road (NYSE: AMBR), ein führender Anbieter von „Global Trade Management (GTM)“-Lösungen, gab bekannt, dass die Renault-Nissan-Allianz mit Amber Road zusammenarbeiten wird. Das Unternehmen soll die Allianz dabei unterstützen, ihre europäischen Präferenzhandelsprozesse zu optimieren. Mithilfe der „Trade Automation“-Lösung von Amber Road wird die Allianz die Compliance mit Freihandelsabkommen gewährleisten und verstärkt Vorzugszölle nutzen.

Die Renault-Nissan-Allianz ist eine strategische Partnerschaft von Renault und Nissan und somit eine der weltweit größten Automobilgruppen. Gemeinsam betreibt die Allianz 122 Produktionsstätten rund um den Globus. Ihr Hauptsitz befindet sich für Renault in Paris/Frankreich bzw. für Nissan in Yokohama/Japan. Die Lösung wird Import-/Export-Prozesse europäischer, türkischer und marokkanischer Werke unterstützen und dabei über 40 Freihandelsabkommen berücksichtigen.

Die „Trade Automation“-Lösung soll die Antwortquoten von Lieferanten deutlich steigern – ein entscheidender Faktor für eine optimale Nutzung des Präferenzhandels. Mit der Lösung von Amber Road verfügt die Allianz über ein umfassendes, globales Tool für Anfragen an Teilezulieferer, Stücklisten-Qualifizierung und Zertifikatsverwaltung.

Jim Preuninger, CEO von Amber Road, zeigt sich zufrieden: „Ich bin hocherfreut, die Renault-Nissan-Allianz als neuen Kunden von Amber Road begrüßen zu dürfen. Sie reiht sich damit ein in die Riege mehrerer weiterer automobilnaher Unternehmen. Diese Entscheidung der Allianz, eines der größten Automobilhersteller der Welt, unterstreicht, welch großen Nutzen Amber Road den Handelsmanagementprozessen der Automobilindustrie bringt, insbesondere beim Thema Freihandelsabkommen.“

 

Über die Renault-Nissan-Allianz
Am 27. März 1999 wurde der Vertrag für die Renault-Nissan-Allianz unterzeichnet – ein einzigartiges Geschäftsmodell, das für beide Unternehmen erheblichen Wert geschaffen hat. Seit mehr als 18 Jahren arbeiten die Mitarbeiter von Renault und Nissan partnerschaftlich zusammen und pflegen dabei sowohl gegenseitigen Respekt und Firmenstolz als auch ihr jeweiliges Markenimage und ihre Corporate Identity.
Zum 20. Oktober 2016 hat Nissan eine 34-prozentige Beteiligung an der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) erworben.Die gemeinsame Zoll- und Handelsorganisation besteht seit 2009.

 Über Amber Road
Erklärtes Ziel von Amber Road (NYSE: AMBR) ist es, das Management globaler Lieferketten und weltweiter Handelsbeziehungen zu revolutionieren. Der führende Anbieter Cloud-basierter Global Trade Management (GTM)-Lösungen automatisiert sämtliche Supplychain-Phasen – Beschaffung, Logistik, Ein- und Ausfuhr, Compliance im internationalen Handel – und realisiert so dramatische Effizienz- und Finanzvorteile. Optimiert werden die Zusammenarbeit mit Lieferanten bei Produktentwicklung, Sourcing und Qualitätssicherung, die Durchführung von Ein- und Ausfuhrkontrollen, die Erstellung internationaler Frachtpapiere, die Buchung von Logistikdienstleistern, die lückenlose Nachverfolgung von Warensendungen rund um den Globus und die Zollminimierung durch bessere Nutzung von Handelsabkommen und Außenwirtschaftszonen. Die konzernfähige Software bietet laufend aktualisiertes Handelswissen aus 145 Ländern und ein globales Supplychain-Netzwerk, das den Nutzer mit Lieferanten, Auditierungsdienstleistern, Speditionen, Zollagenturen und Transporteuren verbindet. Die als „Software as a Service“ (SaaS) bereitgestellten Lösungen basieren auf einer flexiblen Technologieplattform, mit der sich individuelle Ziele schnell und effizient umsetzen lassen. Amber Road verfügt über verschiedene Büros in Europa, u.a. in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Grossbritannien.

Mehr erfahren Sie auf www.AmberRoad.de, per E-Mail an Solutions@AmberRoad.com oder telefonisch unter +49 (0)89 2000341-0.

 

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Exklusive Presseservice.

Newsletter Presseservice

Translater

Kategorien

Archive

 

eCommerce Logistik-Day Networker

Portal: http://insider.logistik-express.com


LogiMAT Aussteller

Portal: http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis Austria

Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


Logistik Networker

Portal: http://lounge.logistik-express.com


Werbefenster

LOGEXP PR Medien TV

Portal: http://journal.logistik-express.com


LOGEXP Investment

Portal: http://invest.logistik-express.com


Werbefenster

eCommerce Logistik-Day

LogiMAT 2017

LogiMAT 2016

LogiMAT 2015

LogiMAT 2014

LogiMAT 2013

LogiMAT 2012

Leobener Logistiksommer 2014

CeMAT 2014

CeMAT 2011

BVL – DLK 2012

BVL – DLK 2011

Österr. Logistik-Tag 2011

Österr. Logistik-Tag 2010

E-Commerce Logistik-Day 2016

TWITTER

Presseservice 2018

Anfang 2018 richten wir unser unverbindliches und kostenfreies Presseservice an die Mediendienste – APA-OTS und Pressetext aus und führen eine geringfügige Flatrate ein. Und natürlich entwickeln wir unser Exklusives Presseservice stets für Sie weiter. Sie erreichen mich persönlich unter +43(0)676 7035206.

Markus Jaklitsch: Medienportfolio

Marc Possekel: Lagernetzwerk