VOR KlimaTickets gelten ab 25.10.2021 in allen Zügen der WESTbahn

Der VOR hat eine allgemeine Vorschrift zur Teilnahme der Verkehrsunternehmen an den KlimaTickets Region bzw. Metropolregion erlassen und ermöglicht damit auch der WESTbahn, die Anerkenntnis der KlimaTickets zu beantragen. Die WESTbahn hat heute am 22.10.2021 den entsprechenden Antrag an den VOR gestellt und daher gelten die VOR KlimaTickets von Beginn an zwischen Wien, St. Pölten und Amstetten auch in den brandneuen und hochmodernen Stadler Doppelstockzügen der der WESTbahn. Für die Reisende mit dem VOR KlimaTicket bietet die WESTbahn Standard Class Top-Komfort mit Teppichboden und Ledersitzen sowie Bistros mit Kaffee- und Snackautomaten.

Das Angebot des VOR wird durch den Einstieg der WESTbahn deutlich attraktiver.

Die WESTbahn bietet den Fahrgästen mit dem VOR Klimaticket aber nicht nur moderne Züge mit komfortablen Sitzen, sondern auch einen Vorteil, der in Corona-Zeiten unschätzbar ist – nämlich eine ultramoderne Klimaanlage, die in der Lage ist, mindestens alle 12 Minuten die Luft zu tauschen und bei starker Besetzung sogar innerhalb von 6 Minuten einen Lufttausch durchführen kann. Damit wird ÖV-Qualität gelebt, die mehr und mehr Kundinnen und Kunden zu den verschiedenen Varianten des KlimaTickets bringen soll, um unserem Klima etwas Gutes zu tun.

Um der durch das KlimaTicket steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen verdoppelt die WESTbahn ab 26.10.2021 ihr Zugsangebot in Spitzenzeiten. Mit zwei statt einer Abfahrt pro Stunde und Richtung werden dann bis zu 19 Verbindungen pro Tag und Richtung mit attraktiven Fahrzeiten (z.B. nur 50 Minuten von Amstetten nach Wien) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:
WESTbahn Management GmbH.
DI Thomas Posch
Chief Commercial Officer (CCO)
+43 676 3489520
tp@westbahn.at

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »
error: