Carl Büttner Holding in Bremen wird Teil von Lomar Shipping

Lomar Shipping, eine maritime Tochtergesellschaft der Libra Group, hat die in Bremen ansässige Carl Büttner Holding GmbH & Co. KG (CB) übernommen. Nach Erteilung der finalen behördlichen Genehmigungen wurde die Transaktion letzte Woche zu einem Unternehmenswert von fast 160 Mio. USD abgeschlossen.

CB wurde 1856 gegründet und befindet sich seit fünf Generationen im Besitz und unter der Leitung der Familie Büttner. Durch diese Übernahme wird CB eine Tochtergesellschaft von Lomar, einer britischen Reederei- und Schiffsmanagementgruppe, die 1976 gegründet wurde und eine breit gefächerte Flotte von Containerschiffen, Massengutfrachtern und Chemikalien-/Produktentankern besitzt.

Im Jahr 2017 startete der langjährige Geschäftsführer der CB, Thorsten Mackenthun, das umfangreichste Neubauprogramm in der Unternehmensgeschichte. Dieses wurde mit der Ablieferung von vier Handy-Size ECO/Kraftstoff-effizienten Chemikalien-/Ölproduktentankern in den Jahren 2019 und 2020 erfolgreich umgesetz. Jetzt hat er beschlossen, in den Ruhestand zu gehen, „denn nach mehr als 42 Jahren in der Schifffahrt ist dieses Ergebnis ein wunderbarer Abschluss, und es ist an der Zeit, das Steuer in jüngere Hände zu geben“.

Zu den gemeinsamen Werten von Lomar und CB gehört, die nächste Generation von maritimen Führungskräften heranzubilden. Der frühere CEO von Lomar, der in Bremen geborene Achim Boehme, verstarb 2020 im Alter von 56 Jahren. Zu seinem Gedenken rief Lomar das Achim-Böhme-Stipendienprogramm ins Leben, um die nächste Generation von Seeleuten und Schifffahrtsfachleuten zu unterstützen.

Vereinbarungsgemäß wird die Carl Büttner Stiftung das Achim-Böhme-Stipendienprogramm unterstützen und Stiftungskapital i.H.v. von rund 500.000 USD für deutsche Studenten der Seefahrt bereitstellen. Alle Mittel der Familie und der Stiftung werden für die Förderung der nächsten Generation deutscher Seeleute verwendet.

www.lomarshipping.com

Translate »
error: