DEMATIC präsentiert Produktinnovationen


DEMATIC GmbH & Co KG, eine 100%-Tochter der Siemens AG Österreich, ist  führender Anbieter für Intralogistik. Im Rahmen des Linzer Logistik-Tages 2006 hat das Unternehmen seine neuesten Produktinnovationen vorgestellt.

„Innovationen sind enorm wichtig für uns“, betont Geschäftsführer Roman Stiftner.  „DEMATIC kann in unterschiedlichsten Bereichen und Lösungen neuartige Modelle anbieten: bei der Zusammenführung von Fördertechnikkomponenten, Lager- und Sortiersystemen bis hin zu schlüsselfertigen Komplettlösungen.“

Der flexible und funktionale Förderer: Dematic C-L 100
Mit diesem ersten Produkt einer neuen integrierten Familie von Materialfördertechnik unter dem Namen Dematic erfüllt der weltweit führende Anbieter für Logistik- und Produktionsautomatisierung die wachsenden Anforderungen an Flexibilität, Integrierbarkeit und Performance.
Das Markenzeichen des Förderers Dematic C-L100 ist Einfachheit durch einige wenige Grundbausteine bei gleichzeitig breit angelegter Funktionalität. Der Verzicht auf Pneumatik und die geringe Zahl der Grundkomponenten, die wiederum eine geringe Ersatzteilhaltung erfordern, sorgen für niedrige Instandhaltungskosten. Die beschränkte Anzahl der Grundbausteine und der durchgängige Einsatz von Steckverbindungen stehen für kürzeste Auszeiten bei Instandhaltung und Reparatur. Standardisierte Funktionen wie automatische Abschaltung zur Reduzierung des Energieverbrauchs und Diagnose der Antriebe vereinfachen die Integration.

Für Dematic ist nicht nur die Weiterentwicklung der einzelnen Komponenten von größter Bedeutung, sondern auch, dass deren Zusammenspiel optimal reguliert wird. Erst durch die gleichzeitige Berücksichtung von Produktinnovation und gesamtheitlicher Betrachtung kann die Gesamtleistung bestmöglich gesteigert werden.

Das System C-L100 wird den individuellen Anforderungen des Kunden angepasst und ermöglicht damit ein Mehr an Leistung – und zwar dort, wo er es benötigt und zu dem Zeitpunkt, an dem er es benötigt.

Lagerung leicht gemacht: das Dematic Multishuttle
Ein weiteres innovatives System stellt der Dematic Multishuttle dar, welcher gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) entwickelt wurde. Neben der vertikalen Mobilität kann das Multishuttle auch horizontal bewegt werden und auf diese Weise an mehreren Punkten einer Regalgasse Stückgut aufnehmen oder abgeben. Darüber hinaus können mehrere Shuttles gleichzeitig zum Einsatz kommen, so dass die Gesamtkapazität entsprechend des Umschlags gesteuert werden kann. Der Kunde kann dadurch besser variieren und gewinnt an Flexibilität in der Lagerhaltung.

Bei der Errichtung des Multishuttle Systems setzt Dematic ebenfalls auf ganzheitliche Lösungen (z.B. in Verbindung mit einem übergeordneten IT-Konzept),  so dass die einzelnen Komponenten in bestmöglicher Weise und orientiert an den Wünschen des Kunden aufeinander abgestimmt werden.

RFID – Die neue Technologie und ihre Umsetzung
Als  Weltmarktführer im Bereich der Verwendung von elektronischen Komponenten  in Logistiklösungen (auf Basis von RFID, Radio Frequency Identification) konzentriert sich Dematic nicht nur auf deren Weiterentwicklung, sondern auch die Einbettung einzelner Elemente in ganzheitliche IT-Lösungen.

Neben RFID-Komplettlösungen zur Optimierung des Asset Tracking (z.B. von Mehrwegverpackungssystemen) wird die Technologie zur Optimierung von Materialflüssen wie z.B. Staplerleitsystemen oder Kommissionieranlagen eingesetzt. Für die Erfüllung der Einzelhandelsforderungen (Metro/Walmart-Mandate) hinsichtlich der „EPC Compliance“ (Elektronic Product Code) können Kunden auf das „Quick Tag“ System bauen.

Die kompetente Umsetzung von ganzheitlichen RFID-Lösungen wird aber erst durch die komplette IT-Implementierungskompetenz von der Steuerungsebene, über die Warehouse Management Systems (WMS) bis zu den ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning, z.B. SAP) möglich. Auf Basis einer skalierbaren Middleware können die mechatronischen Komponenten mit Automatisierungskomponenten und RFID nahtlos in die jeweilig verfügbaren IT-Architekturen integriert werden.

Mit der Einbeziehung von elektronischen Komponenten erweitert die Dematic GmbH ihr Angebot an innovativen und ganzheitlichen Infralogistiklösungen.

DEMATIC – Logistische Lösungen
DEMATIC versteht sich als System-Integrator und betrachtet das Zusammenführen verschiedener Förder- und Lagersysteme in ganzheitlicher Weise. Unterschiedliche Komponenten können je nach Wunsch und Bedarf des Kunden zusammengestellt werden. Auf diese Weise entstehen integrierte Lösungskonzepte, die produktivere und effizientere Logistikmodelle für den Kunden ermöglichen. Das Spektrum reicht von der flexiblen IT Logistik-Plattform über die Mechatronik-Produktpalette bis zu flexiblen Methoden in der Kommissionierung.

Rückfragen:
Mag. Pia Verosta
Siemens AG Österreich
Corporate Press
Tel.: 051707 22136
E-Mail: pia.verosta@siemens.com

Translate »
error: