Die neue Seidenstraße – Chancen für die Wiener Wirtschaft

Chance Seidenstraße – Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

© PYTY/SHUTTERSTOCK. GESTALTUNG: WKW/GP

Manche Chancen bekommt man mehrmals im Leben, manche jedoch nur einmal. Das Jahrhundertprojekt der Volksrepublik China, die „Belt and Road Initiative” gehört zu letzteren. Vor vier Jahren erstmals vorgestellt nimmt die neue Seidenstraße – ein Netz an neuen Verkehrsverbindungen von Xi’an bis in den Westen Europas immer konkretere Formen an. Im Vorjahr wurden bereits 500 Milliarden US-Dollar in „Belt and Road Initiative”-Projekte investiert. Rund 4,4   Milliarden Menschen in 65 Ländern will China über die neuen Handelswege erreichen. Beim Aufbau der Netze gibt es natürlich auch Chancen für heimische Betriebe – für Bau- und Energiewirtschaft ebenso wie für Transport und Logistik oder Umweltmanagement-Unternehmen.

Die Wirtschaftskammer Wien und die ÖBB präsentieren Möglichkeiten der neuen Seidenstraße für die Logistik-, Transport- und Verkehrswirtschaft.

Datum: 21. September 2018

Zeit: 9.00 – 11.00

Ort: Wirtschaftskammer Wien, Stubenring 8-10, Großer Saal, 1010 Wien

Anmeldung

 

In diesem Rahmen werden die technisch-logistischen Möglichkeiten der Verbindung der österreichischen Wirtschaft zur neuen chinesischen Seidenstraße dargestellt. Ein Verteilerbahnhof der Breitspurbahn im Raum Wien inklusive Logistikzentrum würde sich positiv auf den Raum Wien als Verkehrsknoten und als Logistik-Drehscheibe in Europa auswirken.

Informieren Sie sich, welche Erwartungen Unternehmen hinsichtlich der One-Belt-One Road–Initiative haben und wie Ihr Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte profitieren kann.

Im Anschluss an die Präsentationen stehen Ihnen die Vortragenden DI Heinz Gschnitzer, Prof. Dr. Andreas Breinbauer sowie der Direktor-Stellvertreter der Wirtschaftskammer Wien, Dr. Alexander Biach, für vertiefende Gespräche zur Verfügung.

Details entnehmen Sie bitte dem Programm.

09.00 – 09.30 Uhr
REGISTRIERUNG und FRÜHSTÜCK

09.30 – 09.45 Uhr
BEGRÜSSUNG
Dipl.-Ing. Walter RUCK, Präsident der Wirtschaftskammer Wien
Ing. Mag. (FH) Andreas MATTHÄ, Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG

09.45 – 10.00 Uhr
„CHINAS SEIDENSTRASSENINITIATIVE – PROJEKT „BREITSPURBAHN KOSICE-WIEN“
DI Heinz Gschnitzer, Gesamtkoordination Projekt Breitspur, ÖBB Infrastruktur AG

10.10 – 10.30 Uhr
„DIE ERWARTUNGEN AN DIE NEUE SEIDENSTRASSE AUS SICHT DER VERKEHRSWIRTSCHAFT“
Prof. Dr. Andreas Breinbauer, Rektor, Fachhochschule des BFI Wien

VIDEOBOTSCHAFT – AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER PEKING
Dr. Martin Glatz, Österr. Wirtschaftsdelegierter

10.30 – 11.00 Uhr
DISKUSSION und AUSKLANG
Dr. Alexander Biach, Direktor- Stellvertreter, Wirtschaftskammer Wien
DI Heinz Gschnitzer, Gesamtkoordination Projekt Breitspur, ÖBB Infrastruktur AG
Prof. Dr. Andreas Breinbauer, Rektor, Fachhochschule des BFI Wien

 

Da die Plätze begrenzt sind, bittet die WKW um eine rasche Anmeldung unter diesem Anmeldelink.

Wir freuen uns, wenn Sie die Informationen dieser spannenden Veranstaltung für Ihr Unternehmen nutzen können.

Kontakt:
Dipl.Ing. Andrea Faast
Abteilungsleiterin

Abteilung Stadtplanung und Verkehrspolitik
Wirtschaftskammer Wien
Stubenring 8 – 10 | 1010 Wien
T 01 51 450 1863 | F 01 51 450 1488
E andrea.faast@wkw.at | W wko.at/wien/verkehrspolitik

Translate »