DP World erwirbt Mehrheit an ukrainischem Containerterminal

Der in Dubai ansässige Anbieter von End-to-End-Lieferkettenlogistik, DP World, hat sich bereit erklärt, eine Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent am TIS Containerterminal im Hafen von Yuzhny (Ukraine) zu erwerben, vorbehaltlich der Erfüllung bestimmter Bedingungen – einschließlich der behördlichen Genehmigung. Diese jüngste Übernahme ergänzt die bestehenden Aktivitäten des P&O Maritime Services-Geschäfts von DP World durch ein Joint Venture mit der TIS Group, das Schlepp-, Lotsen- und andere Seedienste in mehreren ukrainischen Häfen anbietet.

Die Akquisition steht im Einklang mit der Strategie von DP World, datengesteuerte, integrierte Logistiklösungen für den Transport von Frachten vom Herstellungsort zum Endziel zu entwickeln, Technologien zur Beseitigung von Ineffizienzen in der Lieferkette einzusetzen und sich auf schnell wachsende Märkte und wichtige Handelsrouten zu konzentrieren.

Sultan Ahmed Bin Sulayem, Vorsitzender der Gruppe und CEO von DP World, sagt: „Unser Ziel ist es, durch unser globales Portfolio die führenden datengesteuerten Lieferkettenlösungen der Branche aufzubauen und unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, einen entscheidenden Mehrwert zu erzielen und ihre Frachteinsätze zu beschleunigen. Wir glauben, dass die strategische Partnerschaft mit der TIS Group es dem Terminal ermöglichen wird, weiter zu wachsen und die Position des TIS Container Terminals als führendes Tor zur Ukraine weiter zu festigen.“

www.dpworld.com

 

Quelle: oevz.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap