Emirates startet mit Optimismus in das Jahr 2022

Emirates hat sich 2021 weiter erholt und das Passagiernetz bis Dezember auf 128 Städte ausgebaut. Darunter befindet sich die neue Strecke von Dubai nach Miami, die im Juli aufgenommen wurde. Ende 2021 waren alle 133 Boeing 777-Flugzeuge von Emirates und fast 60 Flugzeuge der A380-Flotte im Einsatz.

S.H. Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive von Emirates, kommentiert: „Trotz des jüngsten Anstiegs der Omicron-Variante und der damit verbundenen leichten Verlangsamung unseres Netzwerks gehen wir mit Optimismus in das Jahr 2022. Wir haben 2021 eine große Dynamik aufgebaut und erwarten, dass das Geschäftswachstum 2022 an Fahrt gewinnen wird. Die Luftfahrt war schon immer widerstandsfähig, und wir werden auch weiterhin mit unseren Partnern aus der Branche zusammenarbeiten, um für unsere Kunden und die Gesellschaft wieder besser zu werden.“

Im Dezember hat Emirates SkyCargo mit 600 Mio. transportierten Dosen einen Meilenstein in der weltweiten Verteilung von Covid-19-Impfstoffen erreicht. Seit Oktober 2020 wurden mehr als 2.800 Tonnen Covid-19-Impfstoffe von 35 Herkunftsorten zu über 80 Zielorten transportiert.

Mit der zunehmenden Einführung von Impf- und Auffrischungskampagnen auf den globalen Märkten verzeichnete Emirates SkyCargo in der zweiten Jahreshälfte 2021 einen stetigen Anstieg der Nachfrage nach dem Transport von Covid-19-Impfstoffen. Allein im Oktober und November 2021 wurden mehr als 200 Mio. Dosen Covid-19-Impfstoffe befördert.

Die Luftfrachtgesellschaft bietet mit Emirates Pharma ausgefeilte Kühlkettenlösungen für pharmazeutische Fracht an. Das spezialisierte, dreistufige Lufttransportprodukt wird von der zertifizierten Pharma-Infrastruktur am Frachtdrehkreuz in Dubai unterstützt. Im Juni 2021 hat Emirates SkyCargo die Kühlketteninfrastruktur für Pharmazeutika am Dubai International Airport erweitert und kann jetzt schätzungsweise 60-90 Mio. zusätzliche Dosen von Covid-19-Impfstoffen lagern.

www.skycargo.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: